Umstellung Sommerzeit – Winterzeit

Turmuhr Rathaus in Salzburg

Turmuhr am Rathaus in Salzburg | Was fällt auf?

In der Nacht vom 29. auf den 30. 10. 2022 werden um 3 Uhr früh die Uhren auf 2 Uhr zurückgestellt. Die politische Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Zeitumstellung ist in der EU schon seit geraumer Zeit eingeschlafen.

Zeitumstellung bei historischen Turmuhren: Sonnenuhren und mechanische Uhren laufen wieder synchron

Sonnenuhr
Sonnenuhr an einem Haus in der Flachgauer Gemeinde Thalgau

Auch die Turmuhren werden wieder umgestellt, es gilt wieder Normalzeit! „Vor zwei Jahren habe ich noch gemeint, das Ende der Zeitumstellungen sei gekommen. Davon kann jetzt keine Rede mehr sein,“ meint Turmuhrmacher Michael Neureiter. Und er fügt hinzu: „Jetzt haben auch die Sonnenuhren wieder recht!“

Bei historischen Turmuhrwerken erfolgt die Umstellung auf die Normalzeit nicht durch ein automatisches Zurückstellen um eine Stunde: „Da braucht es einen Besuch beim Werk und ein Zurückstellen von Hand – oder eine Stunde Zuwarten. Das ist immer auch eine gute Gelegenheit, das betreffende Werk zu schmieren und den Zustand zu überprüfen!“ berichtet Neureiter.

Die meisten Turmuhren heute haben einen Elektroantrieb und eine elektronische Steuerung, die mit Funksignal die Zeitumstellung erledigt.

Ziffernblatt hat nur 11 Stunden - Kunstprojekt Kontracom 2006 in Salzburg - Markus Schinwald
Rathaus in Salzburg – das Ziffernblatt hat nur 11 Stunden – Kunstprojekt Kontracom 2006 in Salzburg – Markus Schinwald

Neureiter stellt regelmäßig nur drei Uhren auf die Normalzeit um, diesmal am 31. Oktober:
Salzburg-Borromäum (1912), Salzburg-Große Universitätsaula (1746) und Wals-Siezenheim/ Kleßheim (1732).

Die älteste Turmuhr in Dauerbetrieb ist landesweit das Werk Kleßheim. Kleßheim ist auch die größte Turmuhr, die Neureiter umstellt. Viel größer ist die Turmuhr Salzburg-Mülln 1799, dort besorgt Pfarrer P. Franz Lauterbacher OSB die Umstellung.

Die Umstellung ist einfach: Im Frühjahr bei der Sommerzeitumstellung eine Stunde vorlaufen lassen, im Herbst bei der Normalzeitumstellung eine Stunde anhalten.

Es gibt viele historische Turmuhren in Salzburg, die älteste dürfte in Oberalm/ Schloss Haunsperg stehen und stammt aus etwa 1580. Nur sehr wenige sind in Betrieb. Im Tennengau konnte Neureiter 19 alte Turmuhren in 13 Gemeinden nachweisen, 14 sind vorhanden, davon ist keine einzige in Betrieb.

Die Sonnenuhren machen die Sommerzeit nicht mit: Sie stimmen erst mit der Normalzeit wieder.

(Info: Horologium)

Dorfzeitung.com

Dorf ist überall!

Mit der Dorfzeitung sind Sie über das Geschehen im virtuellen Dorf bestens informiert!

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Umstellung Sommerzeit – Winterzeit"

Hinterlasse einen Kommentar