Es summt und brummt…

Foto: Sarah Mangelberger

Foto: Sarah Mangelberger

Komponist Dieter Schnebel probte diese Woche mit Salzburger Schülern an seiner Komposition “Schulmusik”.
Am 17. März 2010 wird im Rahmen der Salzburg Biennale das Ergebnis präsentiert.

Dass ein Schulbubenstreich die Inspiration zu einer Komposition geben kann, klingt nicht nur für die Ohren 14-jähriger Jugendlicher spannend. Mit viel Einfühlungsvermögen gestaltete diese Woche Dieter Schnebel, einer der Wegbereiter experimenteller Musik, im Mozarteum einen Workshop mit Schülerinnen und Schülern des BORG Akademiestraße. Vor beinahe 40 Jahren entdeckte der Komponist das vielfältige klangliche Potenzial eines Summens, das mal hoch, mal tief, mal sanft, mal aggressiv Raum zu füllen und erfüllen vermag als Material für seine Komposition Schulmusik. Geleitet hat ihn dabei wohl die Erinnerung an eine Geschichtsstunde, in der er und seine Klassenkollegen einen Geschichtslehrer stören und verunsichern wollten.

Foto: Sarah Mangelberger

Mit viel Freude wurde – verstärkt durch Studierende der Schulmusik – im Mozarteum gesummt und gebrummt. Die künstlerische Ausformung wird im Rahmen der Salzburg Biennale im Mozarteum erklingen. Zum Gesums wird sich dann noch allerlei Getute auf vielfältigen Blaswerkzeugen und Geschepper gesellen.

Presseinfo:
Julia Lepka-Fleischer
Hinterland. Büro für Kommunikation

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Es summt und brummt…"

Kommentare willkommen!