Salzburger Landestheater – Eröffnungsgala

Salzburger Landestheater

Sechs Monate war das Salzburger Landestheater geschlossen. In dieser Zeit wurden ein Zirkuszelt und die Felsenreitschule mit großartigen Produktionen bespielt. Nach 189 Tagen Umbau präsentierte sich am 12. November 2022 das Haus im Rahmen einer Eröffnungsgala in neuem Glanz. Kulturlady Barbara Rett führte charmant durch den dreistündigen Abend.

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Zu Ludwig van Beethovens Ouvertüre aus „Die Geschöpfe des Prometheus“ lenkten diverse Spots die Blicke des Publikums auf die restaurierten, vergoldeten Masken unterhalb der Logen. Weiter ging es zum Luster und dem üppigen Deckengemälde, das Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer in seiner launigen Rede zur Eröffnung als „Deckengemälde-Tsunami“ bezeichnete. Nach dem „Vorspiel auf dem Theater“ aus Faust von Johann Wolfgang von Goethe kam der Kaufmännische Direktor Berhard Utz zu Wort. Mit berechtigtem Stolz konnte er von der Einhaltung des geplanten Zeitrahmens sowie des Gesamtbudgets von 13,6 Millionen Euro berichten.

Nach dem Pas de deux „Weißer Schwan“ aus Schwanensee von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky mit Flavio Salamanka und Dafne Barbosa begrüßte Intendant Carl Philip von Maldeghem das Publikum. Eigentlich waren die ständigen Beschwerden der Festspielbesucher über die knarzenden Stühle am Balkon Anlass, über einen Umbau nachzudenken. Dann kam eines zum anderen, denn der Umbau am Balkon allein wäre weder sinnvoll noch machbar gewesen. Nun erstrahlt der ganze Zuschauerraum in neuem Glanz und mit neuen Theatersesseln. Die originalen Goldstuckaturen aus dem Jahr 1893 wurden in mühevoller Kleinstarbeit freigelegt, davon wusste Landeskonservatorin Dipl.-Ing. Eva Hody zu berichten. Auch die Bühnentechnik erlebte eine umfassende Modernisierung. Beleuchtung und Ton wurden auf den neuesten Stand gebracht.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Harald Preuner konnte von seinem Zimmer im Schloss Mirabell die Arbeiten fast hautnah miterleben und freut sich nun über den gelungenen Umbau und das beeindruckende Ergebnis. Die Architekturwerkstatt Zopf, ein Familienunternehmen, hat bereits die Probebühne in Aigen geplant und war nun auch für den Umbau des Landestheaters zuständig. Zwischen den Interviews gab es einen abwechslungsreichen Reigen von künstlerischen Einlagen aus Produktionen, die derzeit in der Felsenreitschule zu sehen sind: Ausschnitte aus „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn und dem Musical „Hair“. Auch auf kommende Produktionen wurde hingewiesen, wie etwa mit einer Arie aus der Oper „La Finta Giardiniere“ von Mozart, die am 10. Dezember Premiere feiern wird.

Ein ganz besonderes Highlight war eine fulminante Technikshow mit dem Akrobaten Daniel Therrien, wobei Robert Kofler und Johannes Gruber am Technikpult standen. Der Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor brachte ein Medley „Es liegt was in der Luft“ mit Special-Guest Elvis Presley (Christoph Wieschke). Der Abend ging „Im Feuerstrom der Reben“ aus der Federmaus von Johann Strauss zu Ende: „Stoßt an, stoßt an…“.

Beim anschließenden Galaempfang auf der Bühne durfte man den renovierten Zuschauerraum aus einer völlig neuen Perspektive bewundern. Da wurden fleißig die Handys gezückt, kaum jemand ging ohne Erinnerungsfoto nach Hause.

Eröffnungsgala am 12. November 2022. Moderation Barbara Rett. Musikalische Leitung: Gabriel Venzago. Mozarteumorchester Salzburg, Opernchor, Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor, diverse Ensemblemitglieder aus Schauspiel, Oper und Ballett. Fotos: SLT/ © Anna-Maria Löffelberger

Sie schätzen die Theaterberichte in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Elisabeth Pichler
“Theater war schon immer meine große Leidenschaft und scheinbar ist es mir auch gelungen, diese Begeisterung an meine Kinder weiterzugeben.” Elisabeth Pichler besucht für die Dorfzeitung Theateraufführungen und Konzerte und liest neue Bücher.

Kommentar hinterlassen zu "Salzburger Landestheater – Eröffnungsgala"

Hinterlasse einen Kommentar