Der Drachenberg

Theater-Ecce-Drachenberg-_DSC1396-FOTO-FLAUSEN

Familien-Theaterstück für alle ab 5 Jahre

Adventzeit ist Theaterzeit, besonders für Kinder. Das Theater ecce bespielt das OVAL – Die Bühne im Europark mit einem phantasievollen Stück nach einem chinesischen Volksmärchen. In der Vorstellung am 5. Dezember um 10 Uhr wimmelte es von erwartungsvollen Schulkindern. Ein Knabe stellte sogar fest: „Cool ist es hier.“ Tosender Applaus müsste den Kindern noch beigebracht werden, denn wie in der Schule hieß es auch hier: „So schnell wie möglich ab nach Hause!“

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Eine alte Witwe sitzt mit ihrem Sohn Tjan Tai und dem Hausgeist vor einem leeren Kochtopf, denn es regnet im „Land unter dem Himmel“ bereits seit sieben Tagen ununterbrochen. Tjan Tai will zum Drachenberg, da es nur dort trocken ist. Er will Holz hacken, das er dann auf dem Markt für Reis eintauschen kann. Seiner Mutter muss er versprechen, nicht hinauf zu den gefährlichen Drachen zu steigen, denn sein Vater und sein Großvater sind bei Kämpfen mit ihnen ums Leben gekommen.

Der Drachenberg

Der Weg ist lang und mühsam, doch eine alte Zauberin versorgt ihn und seinen treuen, doch etwas ängstlichen Hausgeist mit einem fliegenden Bambusfloß. Nun können sie mühelos überall hin, wo sie nur wollen. Als er aber auf ein junges Mädchen trifft, das von den bösen Zauberdrachen gefangen gehalten wird, verliebt er sich und beschließt, Mei Lin zu befreien.

Wie aber soll er die kämpferischen Gehilfen der Drachen überwinden? Vielleicht kann ihm ja der unsterbliche Geist der weißen Erde weiterhelfen. Dieser darf aber nur mit einer Zaubernadel geweckt werden, sonst schläft er für weitere 120 Jahre. Leider hat diese Nadel jedoch die schwarze Fischmutter gestohlen. Wird der mutige Tjan Tai es trotzdem schaffen, die bösen Zauberdrachen zu bezwingen und seine geliebte Mei Lin zu befreien?

Der Drachenberg

Philipp Kieninger spielt schon lange mit Regisseur Reinhold Tritscher zusammen in Produktionen von Theater ecce. Diesmal ist er erstmals in einer Hauptrolle zu erleben und er schafft das mit der ihm eigenen Ruhe und Besonnenheit. Alexander Lughofer steht ihm als androgyner Hausgeist im Nachthemd und mit Handtäschchen zur Seite. Kristin Henkel gibt die arme, gebeugte Witwe und die gefährliche Drachenkönigin. Salim Chreiki überzeugt als gute Zauberin und Gerard Es als unsterblicher Geist und Drachenkönig. Viel beschäftigt sind auch die vier Akrobatinnen.

Von Anfang an beobachtet eine Krähe (Pamina Milewska) interessiert die Geschehnisse. Doch auch die übrigen Phantasie-Vögel (Anna Adensamer, Lisa Moon und Anna Sandreuter) sind ständig im Einsatz, mal als entzückende, schwarze Fische, dann wieder als traurige, weiße Birken. Sie sorgen mit ihren Kunststücken immer wieder für Staunen. Ulfried Kirschhofer (Choreografie & Akrobatik-Training) hat ganze Arbeit geleistet und so schwingen die vier Damen ebenso souverän am fließenden Bambusfloß wie an diversen Seilen.

Zu Schauspiel und Akrobatik gesellt sich Rupert Bopp mit Live-Musik. Er schafft mit seinen vielen Instrumenten den Sound eines ganzen Orchesters, wobei Windgeräusche und Vogelgezwitscher nicht fehlen dürfen. Ein bunter, spannend und berührender Theaterabend für die ganze Familie mit der klaren Botschaft: „Mit Durchhaltevermögen kannst du vieles schaffen.“

Der Drachenberg

„Der Drachenberg“ – Nach Motiven aus chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa. Inszenierung: Reinhold Tritscher. Bühne: Alois Ellmauer. Kostüm: Elisabeth Strauß. Live-Musik und Komposition: Rupert Bopp. Choreografie & Akrobatiktraining: Ulfried Kirschhofer. Es spielen: Anna Adensamer, Salim Chreiki, Gerard Es, Kristin Henkel, Philipp Kieninger, Alexander Lughofer, Pamina Milewska, Lisa Moon, Nina Resl, Anna Sandreuter. Fotos: Andreas Brandl – FOTO FLAUSEN

Dorfzeeitung

Sie schätzen die Theater- und Konzertberichte in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.
Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Der Drachenberg"

Hinterlasse einen Kommentar