Messer – Schneidewerkzeug und Waffe

Messer

Kleine Messerauswahl | Foto: Karl Traintinger, Dorfbild

Mit dem Wort Messer bezeichnen wir ein Schneidewerkzeug, das aus einer Klinge und einem Griff besteht, das aber auch als Waffe verwendet werden kann.

Michaela Essler

Von Michaela Essler

Das Wort Messer ist seit dem 8. Jahrhundert belegt und entwickelte sich aus dem westgermanischen Wort *matizsahsa-, einer Zusammensetzung aus germanisch *mat- „Speise, Essen“ und *sahsa- „Kurzschwert, Messer“. Die ursprüngliche Bedeutung von *matizsahsa- war daher „Schwert, Messer oder Schneidewerkzeug für Speisen“.

Aus germanisch *sahsa- entwickelte sich die Bezeichnung Sachs bzw. Sax für das germanische Messer und das germanische Kurzschwert. Typisch war der Sachs für die Männer der sächsischen Stämme, aus dem sich auch der Name Sachsen ableitet, der „die mit dem Sachs Bewaffneten“ bedeutet.

Bereits in althochdeutscher Zeit finden sich unterschiedliche Schreibungen und verstümmelte Formen, die teilweise nur noch wenig Ähnlichkeit mit *matizsahsa- haben, wie beispielsweise mazsahs, mezzisahs, mezzirahs oder mezzeras. Im Verlauf des Mittelalters verschwanden die verschiedenen Schreibweisen des Wortes und die mittelhochdeutsche Form mezzer setzte sich allgemein durch, die unserem heutigen Messer schon sehr ähnlich ist.

Das Tragen eines Messers war jedem freien Mann gestattet, jedoch nicht den Knechten und Dienern. Zunächst diente das Messer in der Küche und bei Tisch als Werkzeug zum Zerschneiden von Lebensmitteln und Speisen. Da jeder Mann ein Messer am Gürtel trug, war es üblich sein eigenes Messer bei Mahlzeiten zu verwenden. Zu Beginn der Mahlzeit holte jeder sein Messer heraus oder klappte es auf. Dieser Vorgang wurde das Messer aufwerfen genannt. Offenbar empfanden die Menschen diesen Vorgang als typische Handlung, da sich die Redewendung das Messer aufwerfen mit der Zeit zu einem synonymen Ausdruck für „sich zu Tisch setzen“ entwickelte.

Die Herstellung der Messer übernahmen spezialisierte Schmiede, die im Mittelalter Messerer genannt wurden und zunftgebundene Handwerker waren. Daneben finden sich auch die Bezeichnungen Messerschmied, Messermacher oder Messerbereiter.

Für den Gebrauch der Messer als Schneidewerkzeug für Speisen wurden nach und nach un…

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Messer – Schneidewerkzeug und Waffe"

Hinterlasse einen Kommentar