Isabella Archan: Sterz und der Mistgabelmord

Archan

Isabella Archan | Foto: Red Bull Media House Gmbh - C. Assaf | Bildmontage: KTraintinger

Mistgabelmord

Autorin: Isabella Archan
Titel: Sterz und der Mistgabelmord – Ein Steiermark-Krimi
ISBN: 978-3-7104-0308-8
e-ISBN: 978-3-7104-5062-4
Verlag: Red Bull Media House GmbH
Erschienen: 2022

Sie können das Buch bei Ihrer Lieblingsbuchhandlung ums Eck oder online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Nach Jahren bei Europol in Deutschland kehrt Ferdinand Sterz in die Steiermark zurück. Aber das Wiedersehen mit seiner alten Heimat ist alles andere als einfach: Sein bester Freund aus Jugendtagen wurde brutal mit einer Mistgabel erstochen.

Inspektor Sterz will den Fall unbedingt lösen. Doch die Grazer Polizei-Kollegen sind ihm gegenüber skeptisch. Zusammen mit seiner neuen Kollegin Gitte Busch ermittelt er auf Hochtouren, doch keine der Spuren scheint mit der Tat zusammenzupassen. Unerwartet geschieht ein zweiter Mord, nicht weniger grausam. Kann er dieses Rätsel lösen?

Verbrecherjagd statt Heimat-Idylle: Wer steckt hinter den grausamen Morden?Die Ermittlungen in den beiden Mordfällen gestalten sich schwierig. Hinzu kommen private Probleme, die Sterz aus dem Konzept bringen. Das Verhältnis zu seinem Vater ist angespannt. Zusätzlich flammt seine Liebe zur Schwester des Opfers neu auf, die ihn damals verlassen hat. Sterz kämpft mit Enthüllungen über seine eigene Vergangenheit. Welche dunklen Geheimnisse kommen jetzt ans Licht?

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Als Inspektor Ferdinand Sterz vor einigen Jahren seiner steirischen Heimat, seinen Freunden und besonders seiner großen Liebe Lena den Rücken kehrt, ahnt er nicht, welche tragischen Umstände ihn wieder an den Ort seiner Jugend zurück führen werden…

Aber als Lena, Jahre später, in Köln anruft und um Ferdinand´s Hilfe bittet, ist  für den Europolermittler sofort klar, dass er  diesem Hilfeersuchen umgehend nachkommen muss, denn sein Jugendfreund Ludwig und Bruder von Lena wird tot im Schweinestall aufgefunden –  mit einer Mistgabel im Bauch.

Durch einen Freund von Sterz´ Vater August schafft er es offiziell als Ermittler in Österreich eingesetzt zu werden. Obwohl er seiner Polizeikollegin Gitte immer wieder versichert, nicht befangen zu sein, muss er sich dennoch den Schatten seiner Vergangenheit stellen.

Trotz Ermittlung in alle Richtungen, sind Sterz und seine Kollegen keinen Schritt weiter, als auch noch der Ehemann von Lena und Schwager von Ludwig mit einem Messer im Rücken aufgefunden wird. Schnell stellt sich die Frage, ob die beiden Morde in Verbindung zueinander stehen…?

Außerdem möchte irgendwer mit einem schweren Gegenstand verhindern, dass Sterz weiter in diesem Fall ermittelt.

Der Autorin ist eine sehr spannende  und gut lesbare (Mords)Geschichte aus der (nicht ganz so) – ländlichen Idylle gelungen, wobei der schwarze Humor dabei auch nicht zu kurz kommt!


Dorfgockel

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 1

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Isabella Archan: Sterz und der Mistgabelmord"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*