Astrid Wagner: Abnorm

Astrid Wagner / Abnorm

Astrid Wagner | Foto: Privat

Autorin: Astrid Wagner
Titel: Abnorm – Wenn Menschen zu Bestien werden
Reportagen einer Strafverteidigerin
ISBN: 978-3-757-89328-6
Verlag: BoD – Books on Demand GmbH
Erschienen: 02/ 2023

Sie können das Buch bei Ihrer Lieblingsbuchhandlung ums Eck oder online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Es passiert plötzlich und ohne Vorwarnung. Menschen, die ein geordnetes, unauffälliges Leben führen. Unbemerkt staut sich etwas auf in ihrem Inneren, um sich mit ungeahnter Wucht zu entladen.

Die bekannte Strafverteidigerin Astrid Wagner begleitet seit Jahrzehnten Menschen, die Tötungsdelikte begangen haben. Sie hat sich in ihre Akten vertieft, mit ihnen lange Gespräche geführt, sie vor Gericht nach bestem Wissen und Gewissen verteidigt.

In ihrem neuen Buch, das wie immer auf wahren Fällen basiert, zeigt sie auf, welch verheerende Auswirkungen abnorme Geisteszustände auf das Leben von Tätern, Opfern und Angehörigen haben.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Bei schlimmen („bestialischen“) Straftaten geht es häufig um die Fragestellung, ob „sie unter dem Einfluss eines die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Zustandes begangen“ wurde, „der auf einer geistigen oder seelischen Abartigkeit von höherem Grad beruht (…..)“? In diesem Fall können sind „Täter“ nicht im Sinne des Strafrechtes zu verurteilen, sondern müssen als therapiebedürftige Kranke in einer Anstalt für abnorme Rechtsbrecher untergebracht werden.

In eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher ist aber auch einzuweisen, „wer, ohne zurechnungsunfähig zu sein, unter dem Einfluss seiner geistigen oder seelischen Abartigkeit von höherem Grad eine Tat begeht, die mit einer ein Jahr übersteigenden Freiheitsstrafe bedroht ist“. Die Anordnung der Unterbringung muss zugleich mit dem Urteil erfolgen.

Während „gering ausgeprägte Formen von Persönlichkeitsstörungen“ in der Psychiatrie als „Persönlichkeitsakzentuierungen“ bezeichnet werden, die keine Krankheitsrelevanz haben.

Die nordafrikanische Mutter hat AIDS, deshalb bietet ihr eine Hilfsorganisation die Adoption ihrer Kinder durch europäische Familien an. Die Erziehung der Kinder sollte im Wohlstand und selbstverständlich nach christlichen Werten sein. So landet der 9 jährige Zahir in einer strenggläubigen europäischen Familie, in der er als „schwieriges Kind“ geführt wird.

Nach 12 Jahren trifft Zahir seine Mutter und seine Schwester Amna wieder – er hat keinerlei Gefühle ihnen gegenüber. Und doch hat ihn die Reise in das Land seiner Geburt verändert. Seine Schwester macht sich bald Sorgen um ihn, weil sie ihn am Telefon nicht mehr erreicht. Gemeinsam mit Zahir´s deutscher Adoptivschwester sucht Amna nach ihren Bruder in Wien.

Die Österreichische Öffentlichkeit erfährt in verschiedenen Zeitungsschlagzeilen von einem grauenvollen Mord am Wiener Hauptbahnhof. Die bekannte Österreichische Strafverteidigerin Astrid Wagner übernimmt die Verteidigung. Einer von vielen „Fällen“ der engagierten und couragierten Verteidigerin und Buchautorin Astrid Wagner in ihrem neuen Buch.

Beginnend mit einem sehr treffenden Buchcover und einer guten Einführung lenkt die Autorin den Lesenden schnell auf ihren ersten Fall und erklärt sehr einfühlsam die Fakten rund um die Schlagzeilen und um die Menschen im Mittelpunkt.

Sie beschreibt, was die Täter antrieb und schafft es, Verständnis beim Lesenden zu wecken, betont aber immer wieder, dass Verstehen „keineswegs“ Gutheißen einer Tat bedeutet. Mit Spannung, Erschütterung, Schaudern, aber mit einer anderen Form des Verstehens las ich mich von „Fall zu Fall“ und konnte das Buch vor der letzten Seite kaum weglegen.

Für Leser, die gerne hinter die Kulissen von Gericht, Verbrechen und hinter die Abgründe menschlicher Seelen schauen, genau das Richtige! Vor allem: Ein Buch mit nachhaltiger Wirkung.


Dorfgockel

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 21

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Astrid Wagner: Abnorm"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*