Michaela Baumgartner: Der Blumenkavalier

Michaela Baumgartner

Michaela Baumgartner | Foto: Gmeiner Verlag © Rudolf Kremaier

Der Blumenkavalier

Autorin: Michaela Baumgartner
Titel: Der Blumenkavalier – Sehnsucht im Palais
ISBN: 978-3-8392-0334-7
Verlag: Gmeiner Verlag GmbH
Erschienen: 08. 02. 2023

Sie können das Buch bei Ihrer Lieblingsbuchhandlung ums Eck oder online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Nach einer Englandreise kehrt Fanny, die bezaubernde Tochter des Grafen Wohlleben, zurück nach Wien. Das lang ersehnte Wiedersehen mit ihrer großen Liebe Paul Faber lässt jedoch leider auf sich warten – das mysteriöse Verschwinden des Textilfabrikanten gibt nicht nur ihr Rätsel auf. Um sich abzulenken, stürzt sich Fanny voller Enthusiasmus in die Gestaltung ihres Gartenpalais. Doch als sie bei einem Pferderennen dem charismatischen ungarischen Magnaten Gyula Graf Erdélyi begegnet, wird ihre Liebe zu Paul auf eine harte Probe gestellt. Wird sie seiner Anziehungskraft erliegen?

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Gemeinsam mit ihrer Schwester Sophie, die ein Baby erwartet, kehrt Fanny nach Wien zurück. Dort erwartet sie eine große Aufgabe: Sie beginnt das, von ihren Schwiegereltern geschenkte, Palais und die Gartenanlagen in der Nähe des Wiener Praters zu gestalten. Dafür hat sie extra aus England den jungen Gärtner ihres Schwagers nach Wien mit genommen. Außerdem hat sie auch Brandy, den temperamentvollen Wallach ihres Schwagers nach Wien gebracht, denn sie hat in England ihre Liebe zu Pferden und zum Reiten wieder aktiviert.

Es ist gut, dass Fanny abgelenkt ist, denn ihr geliebter Paul Faber ist bei ihrer Rückkehr wie vom Erdboden verschluckt. Außerdem hat die Mutter von Paul andere Heiratspläne für ihren Sohn.

Bei einem ihrer geschätzten Ausritte begegnet Fanny ein gut aussehender Mann, den sie bei einem Pferderennen, das sie gegen den Willen ihrer Eltern besucht, wieder trifft. Gyula Erdélyi, wie der Galan heißt, ist nicht nur gut aussehend, adelig und reich, sondern besitzt in der Nähe von Wien auch noch ein Gestüt.

Als Fanny ihre Schwester Sophie bittet, sie nach Baden zu einem Pferdekauf zu begleiten, stellt Sophie erstaunt fest, dass sie Gyula gut kennt, weil er ein guter Freund ihres Mannes ist. Graf Erdélyi verliebt sich in Fanny und rittert um ihre Zuneigung – und das zu einer Zeit, wo Paul immer noch verschwunden ist.

Als bei Pauls Rückkehr auch noch verschiedene Gerüchte die Runde machen, scheint die  hoffnungsvolle Liebesgeschichte zwischen Fanny und Paul vorbei zu sein.

Vom Cover her, hätte ich eher einen kitschigen Liebesroman erwartet, musste aber bereits bei der Einleitung feststellen, dass es sich um eine reizende Geschichte der blaublütigen Wiener Gesellschaft zur Zeit Kaiser Franz II. handelt. Mit feinfühligen Worten ist es der Autorin gelungen, ein junges Mädchen darzustellen, dass eine wunderbare Balance zwischen Lebensfreude und nobler Zurückhaltung gefunden hat. Neben der Spannung kommt die sehr feine erotische Note der damaligen Zeit auch nicht zu kurz.

Ein sehr gelungener, gut recherchierter und gut lesbarer Liebes- und Historienroman.


Dorfgockel

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 6

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Michaela Baumgartner: Der Blumenkavalier"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*