Herbert Trapp: Fohlen

Fohlen

Im Grünstreifen neben der Wohnanlage in der Salzburger Strubergasse Nr. 37 steht die im Jahre 1952 gefertigte Bronzeplastik des Pucher Bildhauers Herbert Trapp.

Das in Lebensgröße dargestellte Fohlen steht breitbeinig auf einem Konglomeratsockel. Es benagt mit dem Kopf sein rechtes Vorderbein, als ob dort etwas jucken würde. Faszinierend sind immer wieder die Proportionen der jungen Pferde mit den langen Beinen. Man erkennt bei dieser schönen Arbeit deutlich die Liebe von Herbert Trapp zu Pferden.

Schade, dass es vorort keinen Hinweis auf den Künstler gibt.

Marktfrau-Brunnen >

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 3

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Herbert Trapp: Fohlen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*