Inge Morath im Rupertinum

Inge Morath

Inge Morath, Untitled, aus der Serie "Masken" mit Saul Steinberg, USA, Silbergelatinabzug auf Barytpapier, Sammlung Museum der Moderne, © Inge Morath/ Magnum Photos

Maske und Gesicht. Inge Morath und Saul Steinberg

Die österreichische Fotografin Inge Morath (1923 Graz, AT – 2002 New York, NY, US) war als erste Frau Mitglied der legendären Fotoagentur MAGNUM PHOTOS.

Als sie 1959 erstmals zu Saul Steinberg (1914 Râmnicu Sărat, RO – 1999 New York, NY, US) kam, um ihn zu fotografieren, zeigte der sich mit einer Papiermaske. Es entwickelte eine langanhaltende Freundschaft zwischen Morath und Steinberg.

In der Ausstellung sind einige Werke aus der Serie “Masken” sowie zahlreiche Originalmasken zu sehen.

Dauer der Ausstellung – Museum der Moderne Salzburg, Rupertinum: Bis 4. Juni 2023
Kuratorinnen: Kerstin Stremmel, Andrea Lehner-Hagwood

Öffentliche Führung | Altstadt (Rupertinum)
16.03.2023 | 16:30 | Überblicksführung
Öffentliche Führung | Altstadt (Rupertinum)
16.03.2023 | 16:30 | Überblicksführung
Öffentliche Führung | Altstadt (Rupertinum)
23.03.2023 | 16:30 | Kuratorinnenführung Maske und Gesicht

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Freunde helfen durch ein Zeitungsabo (Steady-Mitgliedschaft). Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 1

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Inge Morath im Rupertinum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*