Artikel von Rochus Gratzfeld

Rochus Gratzfeld: Bäume

Sie faszinieren mich seit meiner Kindheit. Für mich lebende Wesen – nicht erst seit „Herr der Ringe“. Wesen, denen – aus eigener Kraft – einzig die Mobilität versagt ist. Und doch überwinden sie Zeit und Raum.


R. Gratzfeld. Fotografische Impressionen entlang der Sur

Wenn gegen Ende Oktober am Morgen alles nebelverhangen ist und später sich die Schleier lichten, dann ist der richtige Augenblick gekommen für eine kleine Wanderung von Teisendorf/ Obb. entlang der Sur bis zum Surspeicher. Ende der siebziger Jahre wurde der zuvor brutal eingeengte Fluss schrittweise renaturiert. Es entstand so ein erlebenswertes Biotop, für dessen Erkundung man sich Zeit nehmen sollte.


Österreich. Politische Bemerkungen eines Migranten.

Ja auch mein Land. Obwohl Migrant. Oder vielleicht gerade deshalb? Schließlich habe ich ja dieses Land freiwillig gewählt. Wurde nicht zwangshineingeboren. Sozusagen aus mütterlicher Vulva auf österreichisches Territorium hinaus gepresst.


Rochus Gratzfeld: Sarród

Seit einigen Wochen beleben wir einen klassischen Streckhof in dem Dorf Sarród. Sarród liegt in Westungarn nahe Sopron, unmittelbar am Nationalpark Neusiedler See und ist Teil des Weltkulturerbes.


Rochus Gratzfeld: Fondotoce

Ein kleines Naturschutzgebiet am Westufer des Lago Maggiores. Rückzugsgebiet für viele Vogelarten. Naturbelassen. Durchzogen von einem Kanal. Größter erhaltener Schilfgürtel des Lago Maggiores.


Rochus Gratzfeld: salzburgANDERS

Sein wir mal ehrlich. Einer aus dem Ruhrpott hat in den Vierteln der Reichen und Etablierten nichts verloren. Einfach nur langweilig. Deshalb war für mich klar: Elisabeth-Vorstadt ist es.


Rochus Gratzfeld: MULTI-KULTI

In unserer Gesellschaft leben Menschen mit sehr unterschiedlichen Wurzeln zusammen. Teilweise auf engstem Raum. Menschen mit unterschiedlichen Religionen. Menschen mit unterschiedlichen Wertemustern. Menschen mit unterschiedlichen Einstellungen. In vielen Ländern Europas wird inzwischen der Islam als Bedrohung empfunden.


Rochus Gratzfeld: Auf den Hund gekommen. Teil I.

„Es gibt keinen Grund, sichNICHT vor Hunden zu fürchten“ sagt der Tierarzt Dr. Karl Traintinger zurecht. Denn vieles läuft falsch im Umgang mit unseren vierbeinigen WeggefährtInnen. Es beginnt schon damit, dass Kindern entweder das Bild von der Bestie vermittelt wird, oder das des Schmusehundes. Beides ist falsch.


Rochus Gratzfeld: Der Wochenmarkt in Verbania

Seit fast vierzig Jahren besuche ich ihn regelmäßig. Den Wochenmarkt in Verbania am Lago Maggiore. Er findet seit all den Jahren immer an Samstagen statt. Zu Jeder Jahreszeit. Bei strahlendem Sonnenschein wie bei strömendem Regen.


Rochus Gratzfeld: Klo & So

Der K-Hof in Gmunden beherbergt die größte Sammlung von Sanitärprodukten, die mir bekannt ist. Wir haben heute die Dauerausstellung der dort versammelten Exponate besucht. Genau das richtige, für einen verregneten Samstag. Leider waren wir zu kalt angezogen, um uns den Schönheiten der Stadt, des Traunsees und der Traun widmen zu können.


Rochus Gratzfeld:
Junge Kunst in Laufen

:dieRAUM in Laufen/ Obb. bringt frischen Wind in das sonst leicht verschlafene Grenzstädtchen. Dieses Mal hatte Veronika Konrad zu Street-Art geladen. Zahlreiche jüngere und weniger junge Gäste sind ihrer Einladung gefolgt. Im Mittelpunkt standen Jana & JS.


Rochus Gratzfeld: Val Cannobina

Das wilde, weite, sehr grüne und in großen Teilen auch noch unbewohnte Tal Valle Cannobina verbindet dos Vigezzo-Tal mit dem Lago Maggiore. Geographisch gehört das Tal zu den Alpi Lepantine. Durch das Tal fließt das Flüsschen Cannobino.


image_pdfimage_print