Artikel von Thomas Selinger

Wessen Krawatte hängt im Kasten?

Es ist angerichtet, in 2 Tagen wird gewählt. Der Medienrummel fokussiert sich auf die erste Hochrechnung am Sonntagabend. Das Wahlvolk hat Zeit, sich von den TV-Elefantenrunden mit und ohne Moderatoren und den endlosen Radio-Diskussionen zu erholen und alle Sinne für die richtige Entscheidung zu schärfen.


Hahnenkämpfe sind lt. Tierschutzgesetz verboten!

Schön langsam ist gut, wenn die Schlacht um das höchste Amt im Staat vorbei ist. Das mediale Geplänkel wird immer tiefer, alte neue Formate in diversen TV Sendern machen die Sache auch nicht gerade besser. Ich bin froh, wenn der kommende Wahlsonntag vorbei ist, einer wird ganz sicher gewinnen und unsere Demokratie wird jedes Ergebnis aushalten müssen.


Selbst Billiardkugeln fliegen ab und an vom Tisch!

Die österreichische Politik ist ratlos. Erstmals in der Geschichte stehen 2 Kandidaten, die keiner Regierungspartei angehören vor der Kür zum Bundespräsidenten. Nicht einmal gemeinsam hatten SPÖ und ÖVP beim ersten Wahlgang nur annähernd so viele Stimmen wie die FPÖ.


Die Würfel fallen, das Spiel hat begonnen!

Das Rennen um die Präsidentschaft hat begonnen. Man könnte meinen, der Van der Bellen hat schon gewonnen, logisch gesehen, so wegen der Saatsmännigkeit, der internationalen Reputation, dem Ansehen und was einem halt sonst noch so einfällt. Ja genau, und die Menschen mit höherer Schulbildung wählen ihn sowieso.


Der Putztrupp. Nach der Wahl ist vor der Wahl.

Der erste Durchgang der Bundespräsidentenwahl ist geschlagen. Bis auf die Parteizentralen und Meinungsforscher hat jeder Österreicher gewußt, wie das Ergebnis in etwa ausschauen wird. Überrascht hat eigentlich nur, dass nicht einmal die Roten ihre Stammwähler zur Räson bringen konnten.


Die Kandidaten. Wer gehört dazu und wer nicht?

Es gibt in Österreich 5 Kandidaten, die ernsthaft um das Präsidenternamt in unserer Republik wahlkämpfen und den Baumeister Richard Lugner. Er erfüllt zwar auch alle Voraussetzungen, rein rechtlich gesehen, für unseren Staatssender ist das aber nicht so. Er durfte beim Diskussionsmarathon vor einigen Tagen in der ORF Primetime nur von zuhause aus zuschauen.


Richard Lugner und die Elefanten

Die Wahl zum österreichischen Staatsoberhaupt rückt näher, man merkt das nicht zuletzt auch an den gehäuften Auftritten mancher Kandidaten im Fernsehen. Richard Lugner kennt man eher aus den Klatschspalten und unter anderem auch wegen seiner Rolle in der Comedyserie “Wir sind Kaiser” und nicht als Politiker.


Seli, Chris, die Panzerhalle und der gute Zweck

Das Event ist Geschichte. Mit großem Dank an alle Helfer, Unterstützer und Mitwirkenden. Viele Geschichten, Eindrücke und tolle Erlebnisse bot der Event am vergangenen Wochenende in der Panzerhalle. In Eharts Fischbar war der Fisch los, kann man sagen.


Die Schwammerlsaison hat bgegonnen.
Pilzköpfe 2016

Die Schlacht um das höchste Amt im Land und den Einzug in die Hofburg hat begonnen. Die erste Elefantenrunde im Fernsehen ist gelaufen und ich bin mir nicht sicher, ob die Engländer mit ihrer Queen wirklich so schlecht dastehen. Und dabei ich bin ganz sicher kein Monarchist.


Der Preis ist unsagbar hoch

Die EU hat damit begonnen, ihre Aussengrenzen dicht zu machen. Mit Zäunen und allem was dazugehört. Mittendrinnen. Am Balkan. Zwischen Griechenland EU und Mitteleuropa. Und man spricht noch immer von Hot Spots und Aufnahmezentren vor Ort. Auch die Türkei muss an einer Problemlösung mithelfen, heißt es.



Royale Extrawürste oder GB und die EU

Sie kommen in regelmäßigen Abständen, die Androhungen, dass man aus der EU austreten wolle und immer mit dabei, die Forderungen für ein Verbleiben. Very British halt, etwas versnobt und fast gar nicht gierig.


image_pdfimage_print