Bühne

DoppGym: Shockheads oder Status Quo

Das Jugendstück der Theatergruppe des Christian-Doppler-Gymnasiums in Salzburg, eine Eigenproduktion nach Motiven von Heinrich Hoffmann (Shockheads), begeisterte das Publikum.


„Blut auf Eis“ – Theater (Off)ensive Salzburg

Zum Abschluss ihrer ersten Spielsaison bringt die Theater (Off)ensive Salzburg, eine freie Theatergruppe, die sich überwiegend aus ehemaligen Ensemblemitgliedern des Salzburger Landestheaters zusammensetzt, eine schräge Komödie von Stephan Lack zur Uraufführung.


„Im Ausnahmezustand“ – Schauspielhaus Salzburg

Kann der Traum von einem geschützten, sicheren Leben in einer „Gated Community“, einer gesicherten Siedlung, die sich dem Guten und Schönen verschrieben hat, verwirklicht werden? Falk Richter zeigt in seinem Stück die dunklen Seiten dieses Systems auf.


Ressentimental Journey

Robert Pienz begrüßte das Publikum und kündigte eine etwas andere, aber umso aufregendere Art von Premiere an, denn dieses Theaterprojekt zum Thema Alltagsrassismus wurde von Jugendlichen für Jugendliche mit professioneller Unterstützung durch das Schauspielhaus Salzburg gestaltet und feierte am 21.4.2010 umjubelte Premiere.


Arianna: Spritzig-barocke Opernfreuden

Selten ist eine Oper so heiter inszeniert: Obwohl die Handlung von Benedetto Marcellos “Arianna” alles andere als komisch ist, kommen hier kein Gram, keine düstere Weltuntergangsstimmung auf.


„Türkisch Gold“ – Kammerspiele

Die 15-jährige Luiza kommt aus dem Urlaub zurück und packt gerade ihren Koffer aus, als ihr bester Freund Jonas auftaucht. Er war mit seinem Vater in der Türkei auf Urlaub und komischerweise fand er das gar nicht langweilig.


„Figaro für Kinder“ – Salzburger Landestheater

Große Oper für Kinder. Der Untertitel „Cherubinos nicht ganz so toller Tag“ weist darauf hin, aus welcher Sicht die nicht ganz einfache Geschichte des Herrn Grafen Almaviva und seiner Bediensteten Figaro und Susanne, die so gerne heiraten möchten, erzählt wird.



Einfach kompliziert – Thomas Bernhard

Ein alternder, einsamer Schauspieler hadert mit seiner Vergangenheit. Mit Thomas Bernhards Einpersonenstück „Einfach kompliziert“ gastiert das Stadttheater Bruneck im Kulturforum Odeion in Salzburg. Eine Paraderolle für das langjährige Ensemblemitglied des Salzburger Landestheaters Klaus Martin Heim.


Macht|schule|theater: „Abwärts“

In Salzburg, Hallein und Bad Hofgastein wird von 45 SchülerInnen „Abwärts“, ein Projekt im Rahmen der Aktion „Macht|schule|theater“ gezeigt. Ziel dieses Projekts war die Erarbeitung eines theatralen Work-in-Progress mit Präsentationen auf dieser Grundlage. Dabei werden mehrere Kunstsparten eingesetzt.


“Romulus der Große” in Holzhausen

Ein Kaiser, der an Krieg und Verteidigung weltumspannender Reichsideen zweifelt, ist entweder unfähig oder weise. Letzteres trifft auf Romulus zu, doch ist die Zeit nicht reif. „Das Pflichtbewusstsein meiner Soldaten fängt an mir lästig zu werden.“



„König Shakespeare“ – Uraufführung im Salzburger Landestheater

John von Düffel hat seine Leidenschaft für Shakespeare perfekt umgesetzt und seiner Begeisterung ein beachtliches Denkmal gesetzt. In seinem neuestem Stück „König Shakespeare“ mit dem Untertitel „Alles ist wahr“ versucht er, das Rätsel um Shakespeares Jahre in Stratford on Avon zu lösen.


Müllers Büro

Niki List selbst hat 2006 seinen Kultfilm „Müllers Büro“ als Musical herausgebracht. Diese rabenschwarze Krimiparodie und Gangsterballade, gewürzt mit Tanz- und Gesangseinlagen, ist Garant für einen vergnüglichen Abend in den Kammerspielen.


Superhenne Hanna

Gerard Es hat Felix Mitterers Erfolgsbuch „Superhenne Hanna“ für die Bühne bearbeitet und bringt dieses Stück im Kulturraum in Anthering als hinreißendes Musical für Kinder und Erwachsene auf die Bühne.


ZwischenDurchAtmen

Schon vor Beginn des Stückes irritiert ein lautes Ticken im Zuschauerraum und wirkt bedrohlich, fast wie eine Zeitbombe.


Tosca: Ein Opernkrimi auf höchstem Niveau

Italienische Oper auf höchstem musikalischem Niveau konnte das Publikum bei der “Tosca”-Premiere am Samstag im Haus für Mozart genießen. Die dritte Opernproduktion des Salzburger Landestheaters unter der neuen Intendanz war ein voller Erfolg..


„Das Versprechen“ – Schauspielhaus Salzburg

„DAS Theater an der Effinger= strasse“ Bern ist mit der Bühnenfassung von Friedrich Dürrenmatts berühmtem Roman „Das Versprechen“ zu Gast im Schauspielhaus Salzburg. Regisseur Markus Keller und sein Ensemble überzeugen mit einem beklemmenden Drama.


Jahre später, gleiche Zeit

Doris und George, beide verheiratet, treffen sich bereits seit 25 Jahren immer im selben Hotelzimmer zu einem alljährlichen Liebeswochenende. Die Fortsetzung von Bernard Slades Klassiker „Nächstes Jahr, gleiche Zeit“ hatte am 4.3.2010 im Kleinen Theater Premiere.