Dorfschlaraff

Frisches Brot von der Schranne

Anstellen ist um diese Zeit nicht notwendig, es ist auch noch genügend Zeit für genaues Nachfragen bei den Brotsorten. Beim Itzlinger sollte man auch Zeit dafür haben.


Der Zwetschkenstreuselkuchen …

Reife Zwetschken sind schon am Baum schön anzuschauen, man kommt fast nicht vorbei, ohne ein paar zu pflücken. Wenn man dann noch das Glück hat, die veredelte Form, den Zwetschkenstreuselkuchen verkosten zu dürfen, ist man dem kulinarischen Himmel sehr nahe!


Der Wachauer Einstundenkarpfen

Mittagshitze in Weissenkirchen in der Wachau, die Sonne brennt erbarmungslos auf die Straße. Die Baustellen nerven schön langsam, warum sind wir nur durch die Wachau gefahren und nicht von Krems nach St. Pölten auf die Westautobahn. Ach ja, wir wollten an der Donau Fisch essen!





Siebi im K+K

Zu den Festspielen bieten Dir. Andreas Roth und seine Crew eine besondere Aktion: ‘Ein Abend – drei Höhepunkte’.


Alle Jahre wieder – die Mettenwürstel

Weihnachten naht und es gibt die traditionellen Diskussionen um das traditionelle Essen. Gibt es am Heiligabend zu Mittag Zwiebelrostbraten, einen Karpfen, einen Truthahn, eine Rindssuppe oder doch eine kurzgebratene Beiriedschnitte? Oder nur eine Wurstsemmel und ein paar Kekse?



Eine Goldbrasse vom Da Ariano in Laufen/ Obb

Letzten Mittwoch war Stress in der Firma bis zum Abend, der wollte und wollte nicht enden. Und gegen 20 Uhr hatte ich dann auch keinen Geist mehr zu kochen und somit war ein Gasthausbesuch eine beschlossene Sache. Die einzige Frage, die sich stellte war nurmehr, wohin?


Biologisch aus Salzburg

Vor ein paar Wochen wurde von einigen Salzburger Bio-Urgesteinen eine neue Marke ins Leben gerufen: BIO!LOGISCH aus Salzburg. Eine neue Marke für altbekannte Produkte wozu? Ist die neue Marke mehr als nur ein werbewirksamer Verkaufsgag?



image_pdfimage_print