Dorfschlaraff

Hausgemachte Nussbeugerl

Ein sehr vielseitiger Teig, der einst zum Grundkönnen jeder Hausfrau gehörte. So als mürber Germteig bezeichnet, kann man sich gleich mehr darunter vorstellen.


Von Samosas, ägyptischem Spinat, Bohnen und orientalischem Brot

Der ägyptische Spinat ist eine der ältesten Kulturpflanzen des mediterranen Raums. Als Jute Mallow findet man sie im Lexikon. Auch in der altjüdischen Kultur war die Pflanze als Nahrungsmittel wichtig, und von daher wurde sie auch in Europa bekannt. Forschungen bestätigen der Speisepflanze ein noch viel höheres Alter.


Schmarrn & süße Knödel

Die Zeit, als es am Salzburger Christkindlmarkt nur getischlertes Holzspielzeug und exklusiven Christbaumschmuck gab, ist schon lange vorbei. Heutzutage ist es ein bunter Ausstellermix, der sich zwischen weihnachtlichem Kunsthandwerk und einer guten Gastronomie spannt.


Eine Mandelmürbteig – Zwetschkenpastete

Der Mandelmürbteig zählte vor Jahrhunderten zu den feinsten Gebäcken, die an fürstlichen Tafeln aufgetragen wurden. Damals vermied man die Zutat Ei, denn wie man in alten Kochbüchern aus Italien lesen kann, rufen Eier im süßen Gebäck „üble Fürze“ herbei.


Ein lauer Sommerabend zuhause im Dorf

Im Laufe der letzen 30 Jahre hat sich im häuslichen “Weinkeller” so manches angesammelt: Jahrgangsweine für die Kinder, Geschenke von Freunden zu besonderen Anlässen, Urlaubserinnerungen, und so weiter. Was lag also näher, als die alkoholischen “Schätze” geneinsam im Rahmen eines Familienfestes zu verkosten.


Stiegl-Gut Wildshut: Donnerstag ist Brautag

Nach 3-jähriger Bauzeit ist das 1. Biergut Österreichs nun für Besucher zugängig und zeigt sich von seiner schönsten Seite. Zentrales Thema ist der Mut zur Nachhaltigkeit in der Bewirtschaftung, zur Langsamkeit (slow breeing), zur Bodenständigkeit, aber auch zur Vielfalt und Experimentierfreude.


Josef Schöchl: Zu Tisch

Möchten Sie Kapaun oder doch lieber Cremeschnitte? Wir kennen ihre Heldentaten, ihre Meriten in Kunst, Kultur und Politik. Aber würden wir mit ihnen speisen wollen, wenn sie uns eingeladen hätten?



Doris Maier: Feinspitz im Salzkammergut

Top-Kulinarik im Salzkammergut. Die Salzburger Autorin Doris Maier hat die feinsten Adressen im Salzkammergut zusammengetragen. Lohnenswerte Reiseziele für Genießer, Gourmets und Gourmands, für Bergfexe und Bade­nixen, für Golfer und Segler, die sich auch gerne gesunden Appetit in der Natur holen. Ein begnadeter Landstrich voller Sehenswürdigkeiten und Geschichte(n).


Am besten sind die Kalamata Oliven mit Stein.

Freilich ist es Geschmacksache, welche Oliven die besten sind, mir sind am liebsten die schönen, fleischigen, griechischen Kalmata mit Stein. Und dann die kleinen marokkanischen. Oder die zerwuzelten, etwas würzigeren, von denen ich immer vergesse, woher sie kommen. Dazu vielleicht der schön cremige korsische Schafskäse und ein Stück Ciabatta-Brot vom Itzlinger aus der Faistenau.



Bernhard Gössnitzer. Ganslbraten zu Martini

Eine Gans oder Ente zu braten dazu gehört viel Erfahrung. Meistens merkt die kleinen Fehler niemand, weil man auch die Gans als Speise nicht richtig einschätzen kann, zu selten kommt sie unter Messer und Gabel, als dass man sich ein gutes Urteil machen kann. Aber die Köchin kann sich ihrer Sache sicherer sein, wenn sie folgende Punkte beachtet hat, dass ihre Arbeit gut war.


image_pdfimage_print