Global.Lokal

Bürgerinitiative: Erweiterung der Käserei

Die Käsereigenossenschaft Lamprechtshausen entstand 1980 durch die Zusammenlegung der Käserei Lamprechtshausen, Arnsdorf, Asten und Riedlkam. 1989 wurde das Hackschnitzelfernheizwerk Lamprechtshausen in Betrieb genommen und versorgt seither die Käserei, öffentlichen Gebäude sowie Privathäuser mit Fernwärme.


Torfabbau im Weidmoos

Der Torfabbau im Weidmoos war über viele Jahre ein wesentlicher Wirtschaftszweig in Bürmoos. Die Gartenhilfe war der letzte Betrieb. Anbei eine Fotostaffel aus dem Fundus der Familie Daniel Krainer.






Die Käserei in Asten

Die Käsereigenossenschaft in Asten wurde am 13. März 1929 als erste der vier Lamprechthausener Käsereigenossenschaften gegründet.



Die dunkelste Stunde der Gemeinde

Das 140-jährige Bestandsjubiläum des Kameradschaftsbundes Lamprechtshausen gibt Anlass, sich in die Zeit der Gründung des jubilierenden Vereines zu versetzen und sich an die jüngere Geschichte der gemeinde zu erinnern.


Bürmoos Journal Ausgabe 1 – März 1990

Vom Bürmoos Journal herausgegeben von Alois Fuchs jun. hat es nur wenige Auflagen gegeben. Die Erstausgabe erschien im März 1990, die Thermen waren bunt und bürmoosbezogen. Finanziert wurde diese Zeitung von der lokalen Wirtschaft.



UWL Gotthard Eder in Lamprechtshausen

Gotthard F. Eder gründete (Proponentenkomite: G. Eder, Franz Oberascher, der ursprünglich als Spitzenkanditat vorgesehen war, Hfrt.Mag Schopp, Hannes Gisser), kurz vor der Wahl, die UWL (Unabhängige Wählergemeinschaft Lamprechtshausen) im Jahre 1989 und war für die folgenden 15 Jahre in der Gemeindepolitik aktiv tätig.


image_pdfimage_print