Musik


Lilly Naneen & die Gigolos

Es macht unheimlichen Spaß, wenn man als Flachgauer Dorfbewohner hin und wieder in vollen Zügen das Stadtleben genießen kann. So geschehen am letzten Sonntag bei einem Fünf-Uhr-Tee im Café Wernbacher in Salzburg.



„Le nozze di Figaro“ – als bissig-ernste Komödie

Regisseur Jacopo Spirei komplettiert mit Mozarts Figaro seinen Da-Ponte-Zyklus am Salzburger Landestheater. Wie schon bei „Don Giovanni“ (2011) und „Così fan tutte“ (2013) finden auch diesmal die amourösen Irrungen im heutigen Amerika statt und zwar im Sündenpfuhl Hollywood.


image_pdfimage_print