2004

Gertrude Engljähringer: Der Puppenbaum

Der Baum verkörpert als Symbol in seiner rhythmisch wiederkehrenden Lebenskraft den ständigen Sieg über den Tod. Im Vorgarten des Hauses von Gertrude Engljähringer und Roland Kraml in St. Pantaleon steht ein Baum. Im Herbst hat die Künstlerin Gertrude Engljähringer ihn mit eigenartig manipulierten Puppen behängt.


Arundhati Roy: Die Politik der Macht

Michaela Essler. Globalisierung, Armut und Analphabetentum, religiöser Fundamentalismus, und die Zerstörung der Natur – das sind die Probleme, denen wir uns weltweit gegenüber sehen….




Ehrgeiziges Spielplatzprojekt beschlossen

Nachdem Gott sei Dank wieder miteinander gesprochen wird, beschlossen die Bürmooser Gemeindevertreter ein Gesamtkonzept für die Errichtung eines Freizeitparks am Bürmooser See. Hoffentlich dauert…


Susanne Hofler, ein Portrait

„Das geht mir unter die Haut“ heißt, dass etwas durch meine Schutzschicht, in mein Inneres, in meinen Körper und in meine Seele eindringt. Die Haut gilt allgemein als Spiegel der Seele. Positiv drückt sich das in dem Satz „In einer glücklichen Haut stecken“ aus.


Salzburger Mozartmarkt Ostern 2005 Realität?

Wie gewöhnlich gut informierte Kreise aus Schloss Hellbrunn berichten, ist der Besucherstrom zum Salzburger Christkindlmarkt bereits in den ersten Wochen sensationell. Einheimische und Gäste der Stadt Salzburg drängen gleichermaßen durch die Standlergassen.


Salzachschifffahrt im Aufwind

Wie gewöhnlich gut informierte Kreise aus Schloss Hellbrunn berichten, fuhr die “Amadeus” auf der Salzach ein sensationelles Ergebnis ein. Dadurch angespornt ist man das neue Projekt “Raddampfer” angegangen.





Christo in Salzburg?

Gewöhnlich gut informierte Kreise aus Schloss Hellbrunn berichten, dass, angeregt durch die berühmt gewordenen Verhüllungsaktionen von Christo in Deutschland, etwas ähnliches auch für Salzburg in Planung sein soll.


image_pdfimage_print