2005

Watergate á la carte

Es ist noch nicht lange her, da flimmerten die Bilder von gefolterten Irakern um die Welt. Täter waren schlecht ausgebildete amerikanische Soldaten; es stand die Frage im Raum, ob der Befehl dazu nicht von den Vorgesetzten kam.


Man ist, was man isst

In neuen, 50 voneinander unabhängigen Studien wurde bestätigt, dass Soja gesund ist. Es kann dazu beitragen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern.


Alle sind gleich

Am Sonntag, 28. August 2005, ordnete Ray Nagin, Bürgermeister von New Orleans die Zwangsevakuierung der 500000 Einwohner dieser Stadt an. Der Hurrikan „Katrina“ bedrohte sie, Dämme könnten brechen.


Vom Studieren in Österreich

Das Wintersemester 2005/ 2006 hat begonnen. Viele kommen dem Berufstraum einen Schritt näher und studieren ihr Wunschfach. Einige wurden von der Politik und den Hochschulen ganz einfach verschaukelt. Da wird immer gepredigt: “Der Arbeitsmarkt wird immer enger, machen muß man das, was man wirklich möchte, denn nur da ist man gut!” Ist diese Phrase mehr als heiße Luft?


Die Lungauer Querschläger und meine ersten Pressefotos

Das Konzert der Lungauer Querschläger auf der Seebühne Seeham war mein erster Einsatz als Pressefotograf. Es war ganz witzig, anfangs beobachtete ich eine Frau, wie sie ganz vor die Bühne ging und Fotos schoß. Als sie weg war, wagte ich auch den Schritt nach vorne, so nach und nach immer näher.



Rubberfresh. Eine Bildgeschichte.

Vor einem Jahr hatte “Rubberfresh”, die Kultband aus dem Pinzgauer Saalachtal, in einem der renommiertesten Tonstudios Deutschlands, im Horus-Sound-Studio in Hannover, das schon für Größen wie Rolling Stones und Guano Apes arbeitete, ein Monat lang ihre neue CD aufgenommen. Die CD “Sold” ist nun fertig abgemixt und wurde mit einem Live-Konzert im Kunsthaus Nexus in Saalfelden präsentiert.


Karl Traintinger: Asphalt.Landschaften

Aus Asphalt sind Straßen, Böden und vieles mehr. Wenn er neu ist, sind es meist schwarze Bänder und Flächen in der Landschaft. Wikipedia definiert Asphalt folgendermaßen: “Asphalt (von griechisch ασφαλτος ásphaltos „Bestand haben“) bezeichnet sowohl eine natürliche als auch eine technisch hergestellte Mischung aus dem Bindemittel Bitumen und Gesteinskörnungen, die im Straßenbau für Fahrbahnbefestigungen, im Hochbau für Fußbodenbeläge, im Wasserbau und seltener im Deponiebau zur Abdichtung verwendet wird.”



Honzi: Die Streikbrecher

Ab und zu versagen die Streikposten … oder vertreiben sich die Zeit … mit durchaus interessanten und zumeist auch gesunden Alternativen! (kat)



Stephan Traintinger: Das Kaisermühlner Werkl …

Stellen Sie sich einfach mal ein altes KPÖ Lokal vor, natürlich ein wenig saniert, mit einem kleinen Saal für ca. 10 Tische, einem großen grünen Vorhang mit einer stattlichen Bühne dahinter und einem kleinen Buffet an der Seite (wo natürlich nichts verkauft wird, sondern für eine Spende verschenkt – eben wie man das als Verein am Besten macht) sowie ein erhöhter Regieplatz im Rücken des Saales, von dem aus eine reizende Dame, mit pinken Haare, die Scheinwerfer bedient und die Vorstellung koordiniert – e voila sie befinden sich mitten im Werkl, einer kleinen Kleinkunstbühne nicht weit von der Floridsdorfer Brücke – eben wie es sich gehört, mitten in Kaisermühlen.


image_pdfimage_print