Dezember 2011

„Ali Baba und die 40 Räuber“ – orientalisches Märchen für Kinder

Das Theater Holzhausen entführt das Publikum in die Zauberwelt von „1001 Nacht“. Düfte des Orients durchziehen den Raum und auf der Bühne glitzert und blinkt ein unermesslich wertvoller Schatz. Wird Ali Baba den Verlockungen widerstehen können oder wird er der gefürchteten Räuberbande in die Hände fallen? Für Spannung ist gesorgt.


Braucht Salzburg eine Landesbeauftragte für kulturelle Sonderprojekte?

In Sachen Schnelligkeit macht der ÖVP Salzburg keiner so schnell etwas vor. Bereits drei Wochen vor dem offiziellen Ausscheiden von Prof. Alfred Winter mit Ende Dezember 2011 als »Landesbeauftragter für kulturelle Sonderprojekte« wurde von Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer (ÖVP) die Nachfolgerin präsentiert. Die SPÖ benötigte drei Monate für die Nachbesetzung der Abteilungsleitung »Referat Kunstförderung« Anfang Oktober 2011 nach der Pensionierung von Dr. Berginz.


Rochus Gratzfeld: Bolle di Magadino

Die Bolle di Magadino umfassen das Deltagebiet der Flüsse Ticino und Verzasca am Lago Maggiore. Viele Eingriffe durch Menschenhände musste diese Urlandschaft verkraften. Die Trockenlegung der Sümpfe. Die brutale Begradigung des Ticino. Den gewaltigen Staudamm der Verzasca.



Weihnacht in Oberndorf/ Salzach

Leise trällern Weihnachtslieder aus den Lautsprechern im Obendorfer Stille Nacht Bezirk, die Buden am Weihnachtsmarkt eröffnen gerade, es ist früher Vormittag. Eigentlich trübt nur der fehlende Schnee und die nicht klirrende Kälte die vorweihnachtliche Stimmung.


M. Honzak: Das Geheimnis des scharfen Hörnchens

Der vorweihnachtliche Anheizer aus der Wallerseestadt Seekirchen: Es war einmal eine große Zwiebel. Sie wurde kleingeschnitten, angeschwitzt und mit einem halben Kilo gemischtem Faschiertem gesalzen und gegart! Derweilen kochte sich ein halbes Kilogramm Hörnchen, wurde abgeseiet und zum Faschierten dazu gegeben.


Vertrauen auch Sie diesem Mann und seiner Fraktion (1974)

Wir freuen uns, Ihnen mit Johann Kreiseder, Knotzingerbauer, einen Mann an der Spitze präsentieren zu können, der durch seine Menschlichkeit, seine Tatkraft und durch seine Korrektheit schon seit jeher große Anerkennung und Achtung in allen Kreisen unserer Bevölkerung geniest. (FPÖ Wahlbroschüre Oktober 1974)


Der Weihnachtsmann hat das Christkind abgelöst!

Der Weihnachtsmann hat heuer das Christkind abgelöst. Im Zeichen der Schuldenbremse kann man ein funkelndes und glitzerndes Christkind nicht brauchen, da hat schon einen rot-weiß gekleideter Weihnachtsmann bessere Chancen, ernst genommen zu werden. Und bitterer Ernst ist notwendig, wenn man sich das Unwort des Jahres, “Schuldenbremse”, auf der Zunge zergehen lässt.


Reinhard Lackinger: Der Grüne Kilian

“Als ich Christtagsfreude holen ging”, lautet der Titel meiner Lieblings-Weihnachtsgeschichte. Sie stammt aus Peter Roseggers Waldheimat, unweit meines Geburtsortes Kapfenberg. Es geht dabei um den Bericht des zwölfjährigen Waldbauernbuben, den der Vater in dunkler und eisiger Herrgottsfrühe ins Tal und in das Dorf Langenwang schickt, um Schuldgelder einzutreiben und damit Lebensmittel einzukaufen.


Ernest Stierschneider:
Winter am Wallersee

Der Wallersee ist mit seinen etwa 6 Quadratkilometern der größte See im Salzburger Flachgau. Mit den Winterfotos von Ernest Stierschneider starten wir den Zyklus des Seekirchner Fotografen, der den See in allen vier Jahreszeiten zeigen wird.


Willkommen in Bürmoos

Bürmoos ist eine sehr junge Gemeinde im nördlichen Salzburger Flachgau. Ursprünglich gehörte ein Teil zu Lamprechtshausen, ein weiterer zu St. Georgen. Der Bau der Lokalbahn war für die aufstrebende Industriegemeinde von immenser Bedeutung.



image_pdfimage_print