Brauchtum

Er lacht oder er weint

Es ist zum Weinen, die schier hoffnungslose Suche nach einer Unterkunft miterleben zu müssen oder die Szene, wenn die Flucht notwendig ist und Herodes alles Erstgeborenen umbringen lässt.



Salzburger Christbaum-Drama

Der heurige Christbaum für den Vorplatz des Schlosses Mirabell kommt aus Dienten am Hochkönig, ist gerade gewachsen, mächtig und groß. Genau wie es sich gehört.



Walter Kraus Preis 2023

Am Donnerstag, 22. Juni 2023, einen Tag nach dem Geburtstag von Walter Kraus fanden sich begeisterte MundartdichterInnen, Verwandte, BürgermeisterInnen, Musiker und viele mehr, um der Verleihung des Walter Kraus Mundartpreises an Erika Rettenbacher beizuwohnen.


Die Rauriser Trachtenfrauen

Die Rauriser Trachtenfrauen haben als Leitspruch: “Das Brauchtum pflegen, das alte Kulturgut fördern und die Bindung zur Heimat vertiefen“. Ganz wesentlich ist auch der Erhalt der traditionellen Tracht.



Der Palmesel von Puch

Dieser Holzesel ist neben den Eseln von Thaur und Hall in Tirol mittlerweile die letzte jener einst im Mittelalter so beliebten österlichen Prozessionsfiguren, mit denen man dem nicht lesenden Volk das Leben Jesu näherbringen wollte.


Der Nickdürrnberger

Das Wort war diskriminierend, die Figur war diskriminierend: „Nickneger“ war die Bezeichnung der Figur, der man ein Geldstück in den Hut warf, worauf diese zum Dank nickte.


Eine Turmuhr in der Kirchenkrippe

Günther Hopfgartner hat mit dem 2007 gegründeten Krippenbauverein Bad Vigaun im Jahr 2009 eine neue orientalische Kirchenkrippe für die Pfarrkirche Bad Vigaun gebaut und sie mit den großteils vorhandenen Figuren aus dem späten 19. Jahrhundert besetzt.


Frohe Weihnachten!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen unseren Lesern, Freunden und Mezänen für ihre Treue und Unterstützung. Ohne sie alle wäre die Dorfzeitung in dieser Form nicht möglich!




Der Adventkranz, vor 183 Jahren erfunden

Der Adventkranz ist ein meist aus Tannenzweigen geflochtener Tisch- oder Hängeschmuck im Advent mit vier Kerzen, den Adventkerzen. Die Kerzen werden im Laufe der Adventzeit nacheinander entzündet: Am ersten Adventsonntag wird eine Kerze angezündet, ab dem zweiten Adventsonntag auch die zweite und so weiter.


Herz-liches Gedenken am Grab

Sie sind unauffällig, drücken aber dauernde Verbundenheit mit den Verstorbenen aus: Die „Herzerlsteine“, so genannt wegen ihrer meist herzförmigen Vertiefung zur Aufnahme des Weihwassers.


Martinitag 2022

Unser Teufelstrommler Michael Honzak gedenkt auch heuer wieder den zu Martini verspeisten Gänsen in Seekirchen. Es ist ihm dabei winterlich kalt ums Herz.


Kasmandlzeit

Während andernorts Martini dem Heiligen gleichen Namens – mit Ganserl und Laternenumzug – gedenkt, machen sich Jahr für Jahr im Salzburger Lungau die Kasmandln auf den Weg, um wieder in die Almhütten einzuziehen.


Der Ruperti-Kirchtag 2022

Endlich ist es soweit, das traditionelle Volksfest zu Ruperti rund um den Dom wurde wieder erlaubt. Das Festl zum 45. Rupertikirchtag läuft ab wie es immer war, mehr oder weniger.



Dritter Adventsonntag

Der Corona-Lockdown für geimpfte Menschen ist vorbei. Mancherorts haben die beliebten Christkindlmärket wieder aufgesperrt, wenn auch mit strengen Hygieneregeln.