Brauchtum

Bier und Tracht fesch aufgmacht

„Jeder Kronkorken zählt. Je mehr gesammelt werden, desto mehr müssen wir bezahlen.“ Christian Wieninger von der gleichnamigen Brauerei freut sich zum Auftakt der Aktion „Bier und Tracht fesch aufgmacht“ schon im Voraus darauf, den Trachtenvereinen schlussendlich Ende September „viel Geld“ auszahlen zu dürfen.


Leonhardiritt in Holzhausen – Teisendorf

Wahrlich ein Dorf im Ausnahmezustand jedes Jahr zu Pfingsten – der kleine Ort Holzhausen in der Gemeinde Teisendorf. Das ganze Dorf rüstet sich schon wochenlang für eine der größten Brauchtumsveranstaltungen im südostbayerischen Raum.


Der Teisendorfer Maibaum

Teisendorf – bei sprichwörtlich weiß-blau-bayerischem Himmel stellte der Trachtenverein D’Raschenberger Teisendorf auf dem Marktplatz den Maibaum auf, tatkräftig unterstützt von den Maibaumdieben aus Thundorf-Straß und mit schneidigen Tänzen – und Plattlern der Trachtenkinder und -Jugend.


Karl Heinrich Waggerl Advent

Am Sonntag, den 14. Dezember 2014, lädt die Tochter des bekannten Wagrainer Dichters Karl Heinrich Waggerl (1897 – 1973) Lacerta Santorricelli mit Kindern der Salzburger Spieltanzschule, um 11 Uhr zu einer unverwechselbaren Weihnachtsperformance ins Haus für Mozart.


40 Jahre Männerchor St. Martin bei Lofer

Sein 40-Jahre Jubiläum feiert heuer der Männerchor St. Martin bei Lofer. Als einziger der fünf Gründungsmitgliedern noch immer dabei ist der Chorleiter Müllerbauer Georg Schmuck sen.. “Der Chor ging eigentlich aus dem ursprünglichen St. Martiner Kirchenchor hervor.


Hopfenernte beim Sigl in Obertrum

Am ersten Septemberwochenende lud die Trumer Brauerei zur Ernte des Hopfens im brauereieigenen Hopfengarten in Obertrum am See. Zahlreiche Besucher ließen sich das Fest nicht entgehen, es gab Würstl, Blasmusik und frisch gezapftes Herbstbier.




Weihnacht in Oberndorf/ Salzach

Leise trällern Weihnachtslieder aus den Lautsprechern im Obendorfer Stille Nacht Bezirk, die Buden am Weihnachtsmarkt eröffnen gerade, es ist früher Vormittag. Eigentlich trübt nur der fehlende Schnee und die nicht klirrende Kälte die vorweihnachtliche Stimmung.



Bauernherbst, tourismusfrei

Der Bauernherbst ist in Salzburg Tradition geworden, erfunden vom Salzburgerland Tourismusverband, um auch im Herbst die Besucher anzulocken. In vielen Gemeinden gibt es Veranstaltungen zum Thema, die regen Zulauf haben und die Kassen der Beteiligten klingen lassen.


Alle Jahre wieder …

Alle Jahre wieder braucht man einen Christbaum. Heuer ist zwar alles möglich, laut Fachexperten sogar geschmückte Ohrwaschlkakteen, aber unser Honzi ist Traditionalist.


image_pdfimage_print