Corona

Corona und die Salzburger Festspiele

In diesen Tagen beginnen die 100. Salzburger Festspiele. Trotz Corona. Es ist wichtig, dass auch kulturelle Großveranstaltungen wieder stattfinden können, hoffen wir dass die Vorsichtsmaßnahmen greifen!


Corona macht es möglich

Es gab Zeiten, da wurden Bankdirektoren sehr nervös, wenn maskierte Gestalten die Kassenhalle betraten. Heute ist es genau umgekehrt: Das Betreten eines Geldinstitutes ohne Gesichtsmaske ist verboten.


Donald´s Maske

Der amerikanische Präsident hat es gemacht. Vor einigen Tagen hat er sich in aller Öffentlichkeit mit einer Nasen-/ Mundmaske gezeigt.


Casy und Mia, beste Freundinnen

Die beiden Cavalier-King-Charles Damen sind sich noch nicht einig darüber, mit welchem Freundschaftsmodell sie die Dorfzeitung in Coronazeiten wie diesen unterstützen möchten.



Die Corona-OP

Die aktuelle Covid-19 Pandemie hat auch die Situation um die Mangelware “Ärzte” nicht verbessert sondern nur in den Hintergrund geschoben. Man hat zwar vor vielen Jahren extra die sehr speziellen Aufnahmetest an den Med-Unis eingeführt, geholfen hat es nichts.


Die Maskenpflicht fällt

Gerade noch rechtzeitig vor dem Sommer ist es mit der Maskenpflicht vorbei. Schade eigentlich. Ich hatte mich daran gewöhnt, keine hässlichen MitbürgerInnen mehr zu sehen.


Die Corona-Impfung

Die Fallzahlen in Österreich sind stabil niedrig, so nach und nach werden die “Maßnahmen” zur Verhinderung der Ausbreitung der Pandemie herunter gefahren. Das nächste Ziel sollte sein, das Virus wieder los zu werden.


Corona Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und die Reiselust ist schier unbändig. Wie es aktuell aussieht, haben die Corona-Maßnahmen gut gegriffen, die Angst vor einer Ansteckung wird hierzulande zunehmend geringer. Wie das mit dem Reisen aber wirklich wird, weiß noch niemand genau.


Die Corona-Schweine

In der modernen, industriellen Landwirtschaft hat das einzelne Lebewesen keinen Wert und daher auch keinen Platz mehr. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Mensch oder Tier handelt.


Salzburger Festspiele

Für Salzburgs Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler ist eines klar: Kunst ist ein Lebensmittel. Ob die Begründung ausreichen wird, diese weltbekannte, kulturelle Massenveranstaltung in Coronazeiten wie diesen durchführen zu dürfen, wird spannend.


Corona rohweiß, duftend

In der Krise setzt der Mensch auf Überleben. Das war schon immer so. Kaum wurde die Bewegungsfreiheit der Bevölkerung eingeschränkt, zeigten sich schon deren wahre Bedürfnisse. Es wurde zuallererst Klopapier gehamstert.


image_pdfimage_print