kat

Der Überwachungsstaat. Ein Erläuterungsvideo.

Der Comic-Künstler manniac hat dieser Tage ein anschauliches Video auf youtube publiziert, in dem ganz einfach erklärt wird, wie ein moderner Überwachungsstaat funktioniert. Genau so, wie es laut unseren Gottobersten nicht wahr sein darf aber schon lange praktiziert wird.


Die alten Kleider von der Stange passen nicht mehr

Nach der letzten Landtagswahl im Bundesland Salzburg sind die Koalitionsverhandlungen voll im Gange. Die Traditionalisten in ihren grauen Anzügen mit den dazugehörigen Parteikrawatten werden sich an die frischen Biofarben der grünen Frontfrau Astrid Rössler wohl noch gewöhnen müssen, einzig der Goldegger Bürgermeister wartete nach der Wahl mit einer Blume am Revers auf.



Alpenrepublikanische Staatstrauer

Bei der aktuellen alpinen Skiweltmeisterschaft im steirischen Schladming bleibt der erhoffte Medaillensegen für die Österreichische Mannschaft bis jetzt aus. Staatstrauer ist angesagt, Schuldige werden gesucht.


Im Schriiiiiiiitt, marsch! Ein Lied, zwo, drei!

Das Wahlvolk hat entschieden, es bleibt wie es immer war. Der gelernte Österreicher ist vorsichtig geworden, er traut den verantwortlichen Politikern offensichtlich nicht wirklich große, innovative, schneidige Veränderungen zu. Zu oft wurde er schon für dumm verkauft.


Die kämpfende Truppe

Jetzt darf das Wahlvolk abstimmen, ob es lieber das alteingesessene und reformresistene Bundesheer oder eine neu zu formierende Söldnertruppe möchte, die die Kastanien im militärischen Ernstfall aus dem Feuer holen soll.


Honzi liebt Kurven

Michael Honzak widmet sich zum Jahresanfang wieder handfesten und lebenswichtigen Dingen, die das kommende Jahr dominieren sollen.


Weihnachtliche Honzis

Die Vorweihnachtszeit ist die ruhigste Zeit im Jahr. Der wunderschöne Schnee schmilzt im Salzburger Flachgau noch rechtzeitig vor Weihnachten, damit nach den diversen Weihnachtsfeiern niemand Stress beim Autosuchen hat. Die bei uns noch wild im Wald wachsenden Christbäume haben sich in Gewerkschaften organisiert und lassen sich nicht mehr hemmungslos ausbeuten.


Honzis der Woche

Schön langsam wird es immer schwieriger, Österreicher zu werden. Gottseidank müssen die rotweißroten Heimatkunde – Überprüfungen und so weiter nicht die ansässigen lodenbemantelten Ureinwohner machen, die Bevölkerungsanzahl würde drastisch sinken, ist doch zu befürchten, dass die Zuwanderer deutlich mehr über Österreich wissen, als so mancher Lokalmatador mit Trachtenhut.


Die Schwalben sind weg!

An dem Gerücht, dass heute in der Nacht ein Kälteeinbruch kommen soll, dürfte doch etwas Wahres sein. Heute habe ich den ganzen Tag keine einzige Schwalbe mehr gesehen, gestern war ich mir da noch nicht ganz sicher. Nun ist es eine Tatsache sie sind weg.


Die elektronische Fußfessel

Der moderne Strafvollzug verzichtet auf die Einweisung in ein Gefängnis, wenn immer möglich soll die elektronische Fußfessel zu Anwendung kommen. Das sei menschlich besser und viel billiger, heißt es aus gewöhnlich gut informierten Kreisen. Dieser einer Taschenuhr ähnliche Teil kann unter der Hose getragen werden, man sieht praktisch nichts. Quasi eine Haftstrafe light.


MSDC: Die neue, innovative Altstadtsperre

ie Salzburger Stadtpolitik hat es in bewundernswerter Weise wieder einmal geschafft, eine für die Stadt perfekte Verkehrslösung zu entwickeln. Das überregionale und grenzüberschreitende Projekt sucht ihresgleichen in verkehrsplanerischer Hinsicht.


image_pdfimage_print