Reisebericht




Zu Besuch in Assmannshausen am Rhein

Jetzt, Mitte März, ist von dem sonst hier herrschenden Massentourismus nichts zu spüren. In Assmannshausen am Rhein. Busse spucken ab und an schon am frühen Morgen Chinesen aus. Das wars dann aber auch. Wenige Kreuzfahrtschiffe machen zu dieser Jahreszeit halt.


Métro Paris

Die Pariser Métro hat ein ganz eigenes Flair, die Verbindungen sind sehr gut, wenn auch für den Neulich etwas gewöhnungsbedürftig.


20160914, Paris, 33°C, drückend heiß.

Es ist immer gleich, in Paris werden die Entfernungen unterschätzt. Wir waren in Notre Dame und wollten nur noch einige Kaffeehäuser in der Nähe der Sainte-Marie-Madeleine besuchen. Eine Station mit der Metro und dann dürfte es nicht mehr weit sein, haben wir geglaubt.


Rochus Gratzfeld: Bratislava

In Bratislava übernachtete ich in einem Hotelschiff. Fast direkt unter der Brücke, die in der Altstadt das historisch jüdische Viertel zerschneidet. Eine große Wunde. Bis heute.


Berlin muss man mögen

Samstag gegen 16 Uhr taucht die Boeing im Landeanflug auf Berlin durch die Wolkendecke. Nach einigen Turbulenzen landen wir am Flughafen Tegel, das Wetter ist trocken, einige wenige Sonnenstrahlen lassen auf ein schönes Wochenende hoffen.


2016.03.10 Tongariro Alpine Crossing

Als der Wecker um 5:00 Uhr läutete, war ich schon längst wach, die Vorfreude auf den Hike hatte mir beinahe den Schlaf geraubt. Nachdem alles gepackt war, ging es zum Bus. Nach etwa 1,5 Stunden Fahrt kamen wir noch im Dunkeln in Taupo an. Der Vulkan war erst zu sehen, als die Sonne hinter dem Berg aufging. Alle Herr der Ringe Fans kennen ihn wahrscheinlich unter dem Namen Mt. Doom, in Wahrheit aber heißt er Mt. Ngauruhoe.


Hot Water Beach

Der erste Stop meiner Fahrt Richtung Süden ist Hot Water Beach, welche ihrem Namen wegen der heißen Quellen gerecht wird. Zuvor machten wir noch einen Zwischenstop in der Cathedral Cove, die man nach einer 45-minütigen Wanderung erreicht.



Dänische Strukturen

Karl Traintinger präsentiert eine Rundreise durch Süddänemark anhand von Detailaufnahmen. Es ist interessant, wie man durch “kleine Landschaften” einen Überblick über große weite Landschaften bekommen kann.



Sonnenbrand in Kopenhagen

Meine ersten dänischen Urlaubstage waren heiß und wunderschön. Die gewohnten Preise sind etwas zu niedrig, eine halbe Bier kostet hier um die 7 Euro, es…


Windhose vor der Küste Istriens

27. August 2002 vor 06:00 Uhr. Aufgeregtes Hinundherlaufen weckt uns. Ein paar Meter von unserem Wohnwagen entfernt haben wir Ausblick aufs Meer und die vorgelagerte Insel. Ein faszinierendes Schauspiel spielt sich vor unseren Augen ab.