seli

Das Stehaufschwammerl

Es geistert seit einigen Tagen durch die heimischen Medien: Peter Pilz kommt wieder. Er glaubt offensichtlich, die Innenpolitik braucht ihn. Wer von seinen Parteifreunden den Sitz im Parlament wieder räumen darf oder muss, ist noch ungewiss.


Sags dem Hans

Schön langsam wird es eng, für den Herrn Landesrat Hans Mayr in Salzburg. Auch wenn angeblich alles passt, ein bißchen bizarr schaut es schon aus, wenn der Herr Baulandesrat just von Baufirmen Spenden und Kreditgutstände für seine Partei erhält.


Gefährliche Sandkastenspiele

Auch wenn sie sich wie kleine Kinder benehmen, brandgefährlich sind ihre Spielereien und Drohgebärden allemal. Die mit den kurzen P. reden immer von der überlegenen Technik.


Sonntags ist Heimatabend

Die Schweden haben es als Erste definiert: Sex darf es nur nach beidseitigem Einverständnis dazu geben. Eigentlich sollte das doch selbstverständlich sein und keiner staatlichen Regelung bedürfen, möchte man meinen.


Der neue Kanzler ist eingezogen

Nach einer knappen Minute war alles vorbei. Altkanzler Kern hat heute das Kanzleramt seinem türkisen Nachfolger übergeben. Mittlwerweile sind auch schon einige Programmpunkte, die den Richtungswechsel kennzeichen werden, bekannt geworden.


Die neue Regierung steht

In der Vorweihnachtszeit freuen sich alle auf das kommende Fest. Den Österreichern wurde zum 3. Adventsonntag eine neue Regierung beschert. Türkis und blau sind die tonangebenden Farben, die das Wahlvolk ausgesucht hat.



Do it! Die Stichwahl zu Salzburg

Einer der beiden Kontrahenten, Auinger oder Preuner, wird wohl über 50% der Stimmen bekommen und der neue Bürgermeister der Mozartstadt werden. Rechnerisch geht es gar nicht anders


Alpenglüh´n im Rennanzug

“Auf der Alm, da gibt´s koa Sünd!” Und über 1000 m Seehöhe schon gar nicht. Das dürfte zumindest der Präsident des Österreichischen Schiverbandes Peter Schröcksnadel glauben, wenn man ihn im Fernsehen reden hört.


Braun geht gar nicht

Es ist soweit, die EU lässt die sogenannte “Schnitzelverordnung” umsetzen. Soll heissen, es darf nichts mehr braun werden. Das ist nicht politisch gemeint, sondern ausschließlich küchentechnisch.


Und der Verlierer ist …

Die Stadt Salzburg hat gewählt sich für einen weiteren Wahlgang entschieden. Das war bei den 5 angetretenen Kandidaten auch zu erwarten. Der türkise Harry Preuner hat diesmal knapp vor dem roten Bernhard Auinger gewonnen.


Das kernige rote Christkindlgeschenk

Das nenne ich echte Freundschaft. Man sollte auch nicht nachtragend sein. Die SPÖ zeigt, wie es wirklich gehen soll. Da bekommt Nochbundeskanzler Christian Kern quasi als Weihnachtsgeschenk noch eine kleine Gehaltserhöhung.


image_pdfimage_print