Standpunkt

Natur zu ihrem Recht verhelfen

Landesumweltanwaltschaft erhalten und ausbauen. Im aktuellen So.Wochenkommentar von FS1 beschäftigt sich Flora Platzer mit der Debatte um die Salzburger Landesumweltanwaltschaft.



Die Flachgauer Schipisten

Die aktuelle Wetterlage zeigt, mit dem Schifahrfen ist es auf lange Sicht im Salzburger Flachgau vorbei. Selbst der Schilift in Nussdorf am Haunsberg ist schon…



Wenn´s notwendig ist

Wir möchten darauf hinweisen, dass nächstes Jahr auch die Kosten für die Verbrennung im Salzburger Krematorium steigen werden.



Stoppt das Aktivismus-Bashing!

Der Wochenkommentar von FS1 beschäftigt sich diesmal mit den Aktionen der Klima-Aktivist*innen: Straßenblockaden, beschmierte Kunstwerke und Uni-Besetzungen. Die Extreme für die Aufmerksamkeit, die Moderaten für…


so. Wochenkommentar

So. Das ist der Wochenkommentar des Community-Senders FS1 und der Radiofabrik. Junge, angehende Journalist*innen kommentieren, was Salzburg bewegt, welche neue Entwicklungen in Land und Stadt anstehen, was gut läuft und was dringend verbessert werden muss. Gesellschaftlich wie politisch – aus Sicht junger Menschen.



Gaisberg autofrei!

Einmal mehr beschäftigt sich der aktuelle Wochenkommentar von FS1 mit der Verkehrssituation auf dem Salzburger Gaisberg. Der Berg müsse endlich autofrei werden, sagt Flora Platzer.


Weiter Investitionen in Atomwaffen

Weiter Kriegsmaterialexporte und knausern bei der Hilfe für Afrika? Zwei Mitglieder der siebenköpfigen Regierung der Schweiz treten Ende Jahr zurück, Bundesrätin Simonetta und Bundesrat Ulrich…


Vom „Durchhalten“ der Frauen

„Du machst es dir leicht, ich hab auch durchgehalten.“ Mit diesen Worten reagierte meine Mutter Renate auf meine Mitteilung, dass Hans und ich uns trennen werden.


80 STÜCK

Irgendwo im Nirgendwo und eben doch. Da. Die Grenze zu Ungarn in Sichtweite. Landschaft über Landschaft. Hinten Berge, vorne Ebene. Ein künstlicher Hügel im unkünstlichen Weinberg. Zur schönen Aussicht. Daneben ein Tarnzelt.


In Somalia droht eine Hungersnot

Während wir in der Schweiz, Deutschland und Österreich befürchten in diesem Winter weniger heizen zu können, droht in Somalia eine Hungersnot wie zwischen Oktober 2010 und April 2012 als laut der UNO 258’000 Menschen umgekommen sind.