Umweltschutz

Churrasco im Pantanal, Geräucherte Wurstigkeit

Das „Pantanal matogrossense“ ist ein riesiges Sumpfgebiet im Südwesten Brasiliens. Dieses außerordentlich artenreiche Feuchtbiotop steht unter Naturschutz und wurde vor zwanzig Jahren durch die UNESCO zum Weltwerbe erklärt. Kleine Teile dieses Feuchtgebietes reichen bis nach Paraguay und Bolivien.
Seit Mai 2020 brennt das Pantanal!


Homöopathie am 12. Antibiotikatag

(Wien, 18. 11. 2019) Der alljährlich in Wien im Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) stattfindende Europäische Antibiotikatag ist eine Initiative zur Förderung der öffentlichen Gesundheit.


Der Schifahrer

Man kann sie schon sehen, die ersten Schneebänder in den Bergen. Sie schauen zwar schon etwas speziell aus, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wird sich schnell daran gewöhnen.



Dem Himmel nahe

Ganz hoch oben in den österreichischen Bergen, dort wo die Luft schon dünner wird, liegt Obertauern. Dieses hochalpine Skigebiet wird der Klimaerwärmung wohl noch lange trotzen.


Schauspielhaus Graz beim Earth Strike

Das Schauspielhaus Graz streikt für das Klima und schließt sich damit am kommenden Freitag, dem 27. September, den weltweit stattfindenden Demonstrationen für eine nachhaltige und zukunftsweisende Klimapolitik an.


Klimaerwärmung im Dorf

Die Wogen gehen hoch hier in unseren Freundeskreisen. Die Klimaerwärmung heizt nicht nur unseren Planeten auf, sondern auch unsere Köpfe.


Der Regenwald brennt

Am Amazonas brennt der Regenwald. Die grüne Lunge unserer Erde ist in Gefahr. Jeder, der schon einmal eine Lungenentzündung hatte, weiß, wie schmerzhaft und lebensbedrohend das ist.




Reinhard Lackinger: Brasilien, missbrauchtes Paradies

Reinhard Lackinger, ein Auslandsösterreicher lebt seit 1969 in Brasilien. In diesen 50 Jahren arbeitete er als Berufschullehrer, Betriebswirt, “freischaffender Schlosser” und Gastwirt. Zeichnete Cartoons und schrieb Essays für lokale Zeitungen in Salvador, Bahia.


Walfleisch für die Teller

Sie ziehen wieder in den Krieg, die japanischen Samurai, denn noch gibt es lebende Wale. Walfleisch ist rar und teuer und satte Gewinne sind wichtiger als jeder Tierschutz.


image_pdfimage_print