Artikel von Elisabeth Pichler

„Fidelio“ – Eine heldenhafte, tapfere Fadenmarionette!

Leonore hat von ihrem Gatten Florestan seit zwei Jahren nichts mehr gehört. Sie vermutet, dass er in einem Gefängnis schmachtet, da er im Begriffe war, einen mächtigen Mann der Korruption zu überführen. Sie ändert ihren Namen und ihre Identität und nimmt als Fidelio einen Hilfsjob in einem Gefängnis an.




In 80 Tagen um die Welt

Eisenbahnen, Schiffe, ein Elefant und sogar ein Ballon stehen bereit, um die Welt möglichst schnell zu umrunden. Leider gibt es auch jede Menge unvorhergesehene Hindernisse, die nur mit menschlicher Findigkeit überwunden werden können.



Le nozze di Figaro

Erleben Sie die XXLarge-Oper „Le nozze di Figaro“ in der vollständigen Fassung für zwölf Instrumente. Tauchen Sie ein in die lebhafte Inszenierung der Universität Mozarteum.




shoe/ farm-prelude

Erleben Sie eine spritzige Two-Women-Show mit humorvoller Performance, fantasievollen Requisiten und musikalischen Highlights.



„Momo“ – Zeit ist nur eine Illusion

Lerne Gigi kennen, den begnadeten Märchenerzähler, und Momos geheimnisvolle Welt voller Abenteuer und Zeit, bedroht von einem unheimlichen Schatten. Ein fesselndes Theaterstück, das Jung und Alt in seinen Bann zieht und begeistert!





„Anthropozän“ – Die Frau aus dem Eisblock

Der erfolgreiche Unternehmer Harry King leistet sich ein Forschungsschiff und ist damit im Norden Grönlands unterwegs. Seine Tochter Daisy fungiert dabei als Fotografin, sollte das Ehepaar Prentice im Eis wirklich die Ursprünge des Lebens finden. Der Journalist Miles will dann für die entsprechenden Schlagzeilen sorgen.






Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Edi Jäger schlüpft in die Rolle von Moses, der in dieser Fassung nicht in Paris, sondern in der Leopoldstadt, dem 2. Wiener Gemeindebezirk, einen Gemischtwarenladen betreibt und erzählt in einem grandiosen Monolog von seiner schwierigen Kindheit und der Freundschaft mit Ibrahim, dem weisen „Araber an der Ecke“.