Fair Pay bröckelt

Fair Pay

Der Salzburger Community-Sender FS1 muss leider mangels Unterstützung aus Fair Pay aussteigen. Das ist wirklich schmerzhaft, wenn man an die Millionen denkt, die etwa die Wahlwerbung der politischen Parteien verschlingt.

Der Slogan „Koste es, was es wolle!“ ist offenbar eher nicht auf die Freie Kulturszene anzuwenden. Fair Pay für Kulturarbeiter:innen könnte der Weg in die richtige Richtung sein, aber das ist offensichtlich nicht überall erwünscht.

Es ist schon bemerkenswert, wenn in der Hochkultur Geld, wie es den Anschein hat, keine Rolle spielt und die Freie Kulturszene eher kurz gehalten wird, meint ein verwunderter Spaziergänger.

PS: So nebenbei, die Dorfzeitung erhält auch keine Unterstützung der öffentlichen Hand. Bis dato gibt es unter den Politikern in Stadt, Land und Bund nicht einmal Freunde (=Abonnenten) oder gar Mäzene.

FS! | So.Wochenkommentar in der Dorfzeitung >


Dorfgockel

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Das freut uns sehr!
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Da auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich als Freund angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 60

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Fair Pay bröckelt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*