Sternsinger aus Bad Vigaun

Eine Sternsingergruppe mit Bianca Mailänder in St. Margarethen. (© Michael Neureiter)

Eine Sternsingergruppe mit Bianca Mailänder in St. Margarethen. (© Michael Neureiter)

45 Sternsingerinnen und Sternsinger für eine gerechtere Welt

Es ging heuer um Guatemala, wo 60 % der Menschen in bitterer Armut leben, sauberes Trinkwasser fehlt und die Preise für Grundnahrungsmittel explodieren. Kinder und Jugendliche sind von Armut und Gewalt besonders betroffen. Die Sternsingeraktion 2024 unterstützt diesmal den Kinderschutz, berufsbildende Kurse und Starthilfe bei Kleinprojekten.

Michael Neureiter

Von Michael Neureiter

Von Haus zu Haus

Die Dreikönigsaktion in Bad Vigaun wurde heuer wieder ein voller Erfolg: 45 Kinder und Jugendliche waren seit Neujahr in 14 Gruppen mit 15 erwachsenen Begleiterinnen und Begleitern unterwegs – Georg Fagerer, Johannes Grundbichler, Marie-Christine Haipl, Sonja Irnberger, Lena Jungholz, Gundi Koch, Karin Lehenauer, Diakon Ernest Lindenthaler, Bianca Mailänder, Walter Salchegger, Ingrid Schnell, die Oma von David Stockinger, Elke Toferer, Elisabeth Wallmann und Josef Wallmann.

Im Bild die kellerfenstererprobten Sternsingerinnen und Sternsinger aus Bad Vigaun nach dem Festgottesdienst am Dreikönigstag mit Pater Amar Yenabothula und Ministranten. (© Michael Neureiter)

Im Bild die kellerfenstererprobten Sternsingerinnen und Sternsinger aus Bad Vigaun nach dem Festgottesdienst am Dreikönigstag mit Pater Amar Yenabothula und Ministranten. (© Michael Neureiter)

Sie wurden vom Cafe Leichtsinn und dem Medizinischen Zentrum versorgt sowie von acht Haushalten, konkret von Karin Ferner, Annemarie Holztrattner, Katharina Rehrl, Heidi Rettenbacher, Irene Schlager, Silvia Seling, Eva Schönleitner und Elke Toferer.

Die Sternsinger Johanna (links) und Maximlian (im Fenster) auf dem Weg durch das Kellerfenster zur Pfarrkirche, ganz links Manuela Rehrl. (© Ferdinand Rehrl)

Die Sternsinger Johanna (links) und Maximlian (im Fenster) auf dem Weg durch das Kellerfenster zur Pfarrkirche, ganz links Manuela Rehrl. (© Ferdinand Rehrl)

Sternsinger durch das Kellerfenster

Auch aufgrund einer Erkrankung war am Dreikönigstag das Pfarrheim fest verschlossen, wo sich die Sternsingergewänder befinden. Manuela und Ferdinand Rehrl fanden schließlich ein offenes Kellerfenster: Die Sternsinger Johanna, Maximilian und Valentina ließen sich nicht unterkriegen, stiegen ein, kleideten sich um und verließen das Pfarrheim durch das Kellerfenster, um die Festmesse mitzufeiern.

Das Ergebnis

Es war fast ein Rekordergebnis, das am Sonntag nach dem Dreikönigsfest präsentiert wurde:  Bad Vigaun trägt mit € 7.239,50 zum Kinderschutz, zu berufsbildenden Kursen und zur Starthilfe bei Kleinprojektenbei.

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Freunde helfen durch ein Zeitungsabo (Steady-Mitgliedschaft). Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 28

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Sternsinger aus Bad Vigaun"

Hinterlasse einen Kommentar