Stocksuppe. Grün gekocht ist halb gewonnen

Im Zuge des Tages der internationalen Pressefreiheit luden die Salzburger Grünen zum vegetarischen Kochen, mit besonderem Augenmerk auf Wildkräuter. Ich fühlte mich gleich willkommen, als ich über die Terrasse das Lokal des Museums der Moderne betrat. Christine Brandstätter (Gemeinderätin für Wohnen und Soziales) schüttelte mir sofort lächelnd die Hand und gab mir mein Namensschild.

AstridMueller_k

Von Astrid Müller. (Fotos: GRÜNE/ wildbild)

Ich musste trotzdem einen verlassenen Eindruck gemacht haben, denn sofort war ich umzingelt von Grünen, die mit mir sprachen und mich bestaunten wie ein seltenes Tier und mich gleich zur Dorfzeitung befragten und ganz begeistert waren, als ich von der ehrenamtlichen Tätigkeit sprach.

Nach und nach trafen Veranstalter und Gäste ein: LH Stv. Astrid Rössler, Elisabeth Schmidt (Pressesprecherin), Cyriak Schweighofer, Ulrike Lunacek, Johann Padutsch von den Grünen und diverse Journalisten von ORF, ATV, SN, APA und der Dorfzeitung.

Nachdem ich mich sehr angeregt mit Robert Müllner (Netzwerker der Grünen) und Christine Brandstätter unterhalten habe, traten Herr Schweighofer und die Damen Rössler und Lunacek zusammen, um kurze, aber gehaltvolle Reden zu halten, stets mit den metaphorischen Un- und Wildkräutern gewürzt.

Anschließend wurden wir zu Teams zusammengestellt. Unseres bestand aus Astrid Rössler, Alfred Pfeiffenberger (SN) und Benedict Grabner (Junge Grüne), welch ein Spaß! In der Küche wurde jedes Team von Sepp Schellhorn zu einer Kochnische getrieben, wo wir Zutaten und Zubehör fanden.

Freundlich brüllend erklärte Schellhorn, dass wi…

Views: 5

Dorfladen

3 Kommentare zu "Stocksuppe. Grün gekocht ist halb gewonnen"

  1. Cordula Auernigg | 9. Mai 2014 um 08:06 |

    Auch wenn sie noch so gut kochen, schön langsam sind die Grünen in die Jahre gekommen und verstehen die Zeichen der Zeit nicht mehr, weil anders kann man den Maulkorb für den Parteijugend-Chef Cengiz Kulac nicht erklären. 🙁 http://derstandard.at/1399506932371/Gruene-erteilen-jungem-Gruenen-Auftrittsverbot-in-Schulen

  2. Heide-Maria Müller | 30. April 2014 um 10:29 |

    Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen ! Toller Bericht !

  3. Anna Schiester | 29. April 2014 um 16:57 |

    Freut uns sehr, dass es Ihnen gefallen hat, Frau Müller! 🙂 Anna von den Grünen Salzburg (Presseteam)

Hinterlasse einen Kommentar