Fotografieren in Albanien

Fotografieren in Albanien

Ich bin der festen Überzeugung, dass Fotografie und Kunst einen wichtigen Teil unserer kulturellen Bildung ausmachen und uns hilft, unser Verständnis von Kunst, Kultur und der Welt zu erweitern. Und der Blick über den Tellerrand ist dabei unendlich wichtig.

Leo Fellinger

Von Leo Fellinger

Man kann noch so lange schon als Fotograf*in unterwegs sein, Lernen hört dabei niemals auf. Und sich Vorbilder und Inspiration zu suchen, ist sozusagen eine Verpflichtung, die man sich selbst auferlegen sollte. Darum habe ich mich entschlossen, einen Fotografie-Workshop mit Jutta Benzenberg in Tirana zu besuchen.

Fünf Tage in einem Land, das ich noch nicht kannte, fünf Tage sich nur mit Fotografie auseinandersetzen, ein mehr als reizvoller Gedanke, dem ich letztendlich Raum gab. Ich buchte einen Workshop bei Jutta Benzenberg in Tirana/Albanien. Erstens, weil ich ihr fotografisches Werk schon viele Jahre bewundere, zweitens auch, um sie als auch das Land, die Kultur des Ortes als Inspirationsquelle zu nutzen. Es wurde viel mehr. Jutta Benzenberg arbeitet nicht wie eine Lehrerin, sie lebt vor und moderiert. Sie geht davon aus, dass ihre Schüler bereits wissen, was sie wollen und was sie wissen müssen. Sie hilft ihnen dabei, ihren eigenen Geist freizuschalten und begleitet damit ihr Selbstlernen. Sie gibt Ideen und Vorschläge und verbringt viel Zeit damit, die Workshop-Teilnehmer, ihr Werk, ihre Bilder, ihre Art, zu fotografieren, kennenzulernen. Diese Analyse ist ein wichtiger und wertvoller Teil des Unterrichts.

Was ich in diesen fünf Tagen mitgenommen habe? Ein Beispiel von vielen: Jutta Benzenberg hat mich gelehrt, wie Menschen nicht nur auf das Bild, sondern in das Bild kommen. Die zwingende Suche nach Nähe, nach Kontaktaufnahme mit dem Motiv, ob direkt oder indirekt, das wird mich ewig begleiten, wann immer ich eine Kamera in die Hand nehme und auf die Straße gehe. Und ich habe die Art und Weise genossen, wie sie versucht hat, jedem der Teilnehmer maßgeschneiderte Ideen zu geben, die allen dabei helfen, die beste Version von sich selbst zu werden. Fünf wertvolle Tage. Hier noch ein paar Beispiele meiner Arbeiten…

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Freunde helfen durch ein Zeitungsabo (Steady-Mitgliedschaft). Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Views: 68

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Fotografieren in Albanien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*