Thomas Stadler

Thomas Stadler

Mag. Thomas Stadler >
1979 Int. Sommerakademie für Bild. Kunst – Salzburg
1980-87 Studium: Malerei/ Philosophie/ Theologie in Salzburg und München
seit 1988 Lehrtätigkeit am Priv. Gymn. Liefering
seit 2002 Lehrauftrag an der Universität Salzburg und der Universität Mozarteum
2007/08 Lehrauftrag an der Int. Sommerakademie Neuburg an der Donau

EINZELAUSSTELLUNGEN – FREIRAUMINSTALLATIONEN

1988 Galerie Treffpunkt – Köln/Altenberg, Galerie an der Universität Linz, Galerie im Studentenhaus – Salzburg
1989 “im Urzeigersinn” St. Georgen bei Klagenfurt
1990 Galerie am oberen Stadtplatz – Kufstein/Tirol
1991 “spurlos” Freiraumarbeit an der Silvretta Hochalpenstraße
1992 Schloß Poppendorf bei Graz, Galerie Klaus Lea – München
1993 Kulturzentrum bei den Minoriten – Graz, “im urzeigersinn” Großglockner Hochalpenstraße/ Hohe Tauern
1994 Galerie im Traklhaus – Salzburg, “art lab” Virginia Center for the Creative Arts – USA
1995 “cave” Alte Flaschenhalle der Brauerei Sigl bei Salzburg, “fragm” 1-8 als soziale Plastik in Graz, Salzburg, Landshut
1996 “transit” Rauminstallation in der Kunststation Oberndorf, “brownbag” Federal Plaza und Soho – New York
1997 “brownbag” Fortsetzung des Projektes in New York
1998 Präsentation von “brownbag” anlässlich der Basistage (Bundeskanzleramt – Kunstsektion), Hotel Europa Salzburg, Techno- Z Freilassing, “brownbag” Performance im Bayr. Fernsehen, “Kopf an Kopf” auf Einladung der Stadt Bad Aibling, im Atelier WTH Regensburger, “nap= nacht” – roofstudio der Budapest Galeria – Budapest
1999 „rynny“ Performance im Öffentlichen Raum der Stadt Krakau, „collection“ soziale Plastik im Stadtraum von Köln – Ausstellung im Kulturzentrum „IGNIS“ – Köln, Ausstellung im Österreichischen Kulturinstitut Krakau zusammen mit der Galeria QQ – Lukas Guzek
2000 „Tausche Teppich“ Galerie Pro Arte – Hallein, „cross“ Rauminstallation im Auftrag der Bundestagung des Österr. Jugendrotkreuzes in Schladming, „über-wunden“ – Bildungszentrum Bad Kreuznach
2001 „Bronxx“ Austauscharbeit mit Daniel Hauben – New York – Salzburg, Kulturzentrum Ache 700 und Öffentlicher Raum an der 232 Straße – Bronx N.Y.
2002 Präsentation eines Werkzyklus im Zentralgebäude des Österreichischen Roten Kreuzes (GIF – Einrichtung) in Wien, „Kunst und Kohle“ Schaufenster zusammen mit der Volksbank Oberndorf
2003 „readymad“ Freirauminstallation an der Fischach; Kulturgelände Ache 700
2005 Präsentation des „Arc de Paix“ Modells im Freiraum an der Stille Nacht Kapelle in Oberndorf (zusammen mit Michael Lankes) anlässlich der langen Nacht der Museen
2007 „cumcu“ Mexiko City, Intervention im Öffentlichen Stadtraum. Zusammen mit „Casa Vecina“
2008 „tokalasmak“ Intervention im Öffentlichen Raum Halleins zusammen mit der Galerie Pro Arte und InterKulturTage, Galerie „1blick“ Hallein, Intervention: „artistas para turistas“ zus. mit Fundacion Bilbao Arte
2009 „green line“ Intervention in der Ledrastrasse Nikosia/Zypern. Intervention „image of integration“ Triest und Portoroz. Intervention am ehem. „Checkpoint Carlie“ Berlin

ZAHLREICHE AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN IN IN- UND AUSLAND

KUNST AM BAU – ARBEITEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM:

1988 Pfarrkirche Bürmoos bei Salzburg
1989 Privatgymnasium Liefering,
1993 Städt. Seniorenwohnheim Taxham
1997 Kinderradiologie – Landeskrankenanstalten Salzburg
1998 Österreichisches Jugendrotkreuz Zentralgebäude -Wien, Euregio Salzburg/ Berchtesgadener Land/ Neubau Techno-Z Freilassing, Braugewölbe – Foyer; Privatbrauerei Sigl – Obertrum bei Salzburg
2000 Wandmalerei – Krankenhaus Oberndorf bei Salzburg
2001 Gestaltung des Foyers im Kolpinghaus Salzburg, Privathausgesamtausgestaltung – Wien
2004 Wettbewerb „Kunst +Bauen“ Präsentation der Arbeit: „Prägung“ für das Seniorenwohnheim in Oberndorf im Foyer des Krankenhauses Oberndorf
2005 Eingangsbereich des „Treffpunkt Bildung“ in Salzburg, Schalterraum der Raiffeisenfiliale Salzburg – Itzling, Kolpinghaus Salzburg –Speisesaal
2006 Aufenthaltsraum des Tagesheimes des Privatgymnasiums Liefering
2007 Raiffeisengarage Salzburg

PREISE / STIPENDIEN :

1989 Förderungspreis des Landes Salzburg
1994 USA -Stipendium der Stadt Salzburg (Virginia Art Center)
1996 Projektstipendium des Österreichischen Kulturinstitutes New York
1998 Stipendium des Bundeskanzleramtes – Kunstsektion für Krakau, Stipendium des Landes Salzburg für Budapest, Stipendium der Fundacion Valparaiso – Spanien
2004 Julius Chevalier Preis für ein Kunst und Sozialprojekt mit der demokrat. Republik Kongo
2006 „Jugend interpretiert Kunst“ Wettbewerb der Salzburg Foundation – Siegerprojekt mit Schülern des PG Liefering
2008 Euregio Kunstpreis (Preisträger)
2009 „podium 09“ Ausgewählte Projekte (Sbg. Landesreg.)

Homepage >

image_pdfimage_print