Siegfried Steinkogler:
Theophil Ensemble Wien – Premier Plat

Das Theophil Ensemble Wien legt eine CD gleichen Namens vor – mit Werken von Bohuslav Martinu, Athanasia Tzanou und Johannes Brahms. Das 2008 von Matthias Schorn und David Seidel gegründete Ensemble besteht insgesamt aus 15 Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und anderer renommierter österreichischer Orchester, denen mit dieser Koproduktion des ORF und des Plattenlabels Classic Concert Records ein Kulinarium im doppelten Wortsinn gelungen ist. Nicht nur laden die hervorragenden Interpretationen zum Genießen ein, darüber hinaus wurden mit “Revue de Cuisine” (B. Martinu) und dem Auftragswerk “Segn’S deswegen ham S´ nix, liaba Herr” (A. Tzanou) gleich zwei Werke aus der Welt der Küche ausgewählt. Mit der berühmten Serenade Nr. 1 in D-Dur, op. 11 von Johannes Brahms (kammermusikalisch für 9 Instrumente von Jorge Rotter bearbeitet) wurde ein besonderes Gusto-Stückerl hinzugefügt.

Welche Musik darf der Hörer erwarten? Musik vom Feinsten allemal! Martinus viersätzige Ballett-Suite vereint seinen spätromantischen Stil mit Elementen der traditionellen Blasmusik und der Jazz-Musik der 1920er Jahre. Gekonnt auch Athanasia Tzanou’s Ensemblewerk mit seinen reichhaltigen ansprechenden Klangfarben, durch viele auf den Text abgestimmte Kontraste abwechslungsreich gestaltet.

Zwischen den Sätzen liest Burgschauspieler Frank Hoffmann Texte des erst kürzlich verstorbenen Vicco von Bülow alias Loriot und Josef Weinheber. Hoffmann, – vielen als langjähriger Moderator der TV-Sendung Trailer bekannt – trägt mit seiner Rezitation der skurrilen Rezepturen Loriots wesentlich zur Kurzweiligkeit der CD bei.

Nicht zuletzt durch das exakte Zusammenspiel der Musiker gehört das Theophil Ensemble Wien zu den bemerkenswerten Klangkörpern sowohl für die traditionelle Musik als auch für die Musik unserer Zeit. Das stichhaltige Gesamtkonzept macht diesen Tonträger zu einem “Muss” für die Freunde der gehobenen klassischen Musik.

Prädikat: Empfehlenswert

Theophil Ensemble Wien – Premier Plat / Bohuslav Martinu, Athanasia Tzanou, Johannes Brahms. Frank Hoffmann liest Texte von Loriot und Josef Weinheber / Musiker: Kirill Kobantschenko – Violin I, Georg Wimmer – Viloin II, Robert bauerstatter Viola, Maria Grün – Violoncello, Christoph Wimmer – Double Bass, Birgit Ramsl – Flute, Herbert Maderthaner – Oboe, Matthias Schorn – Clarinet I, Michael Gruber – Clarinet II, David Seidel – Bassoon, Josef Reif – Horn, Peter Fliecher – Trumpet, Andreas Eitzinger – Trombone, Thomas Lechner – Percussion, Klaus Wagner – Piano. Info: Theophil Ensemble Wien CD bei Amazon kaufen >

Autor:
MMag. Siegfried Steinkogler
Komponist & Gitarrist
Musikpädagoge
Musikum Salzburg und BORG Oberndorf

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Siegfried Steinkogler:
Theophil Ensemble Wien – Premier Plat"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.