Dorfbücherei




Martin Walker: Tête-à-Tête

„Martin Walker versteht es blendend, Geschichte, Aktuelles, die politische Kultur Frankreichs und die ganz spezifische Denke der französischen Provinz zu spannenden Geschichten zu vermengen.“ Helmut Pusch Südwest Presse, Ulm


Frieda Aigner: Buchvorstellung

Am Pfingstsamstag, dem 4. Juni 2022 präsentierte die bekannte Antheringerin im gut gefüllten Voglwirtssaal ihr neues Buch. Sie schreibt: „Eine Biografie ist entweder indiskret oder fad (Karl Schwarzenberg). Ich hoffe, dass ich mit meinen Erinnerungen irgendwo dazwischen liege.“


Thomas Stipisits: Eierkratzkomplott

Das Eierkratzen ist ein altes Stinatzer Kunsthandwerk, das in der Osterzeit nur mehr von ganz wenigen Frauen ausgeübt wird. Gruppeninspektor Sifkovits wurde von seiner Mutter Baba verpflichtet, mit ihr Eier-Nachschub zu holen.




Uta Pfützner: Die Hölle misst 1000 Kilometer

Als Hauptmann bildet Heinz Spoeck seit dem Sommer 1942 junge Infanterie-Soldaten in Stettin aus. Er unterweist seine Rekruten in Waffenkunde wie auch im Exerzieren. Als die Ostfront in Russland böse Verluste tragen muss und viele Divisionen der Wehrmacht fallen, erhält auch Spoeck seinen Marschbefehl.



Martin Meyer: Mord in Altmühltal

Der Großgastronom Pit Baldauf möchte einen Biergarten eröffnen – ausgerechnet am Karlsgraben bei Treuchtlingen, der unter Denkmalschutz steht. Das erhitzt die Gemüter der Anwohner sowie der Historikerin Ricarda Held, die über die Geschichte des Landstrichs forscht.