Artikel von Karl Traintinger

Cliffhanger – herrlich provokant

Kaum ein Jahr ist es her, da sprach man in Salzburg oder Hallstatt nur noch von Overtourism, zuviele Asiaten, zuviele Reisebusse. Man dachte tatsächlich laut darüber nach, wie man es schaffen könnte, weniger, dafür aber gut betuchte Gäste anzusprechen


Geschichte(n) vom Radfahren

Coronazeiten wie diese könnte man nutzen, um kleine Museen in Österreich zu besichtigen. Ein Beispiel dazu könnte das Fahrradmuseum in Ypps an der Donau sein!


Dorfradio Vol 29 | September 2020

Österreichische Speisekarten ohne das Wiener Schnitzel sind undenkbar. Karl Traintinger beschäftigt sich mit dem Lebensmittel Fleisch unter dem Motto: Wegschauen ist sehr bequem. | Rebecca Schönleitner stellt den Autor Wilfried Oschischnig und seinen Krimi: Todesschmäh. Zweimal tot ist Mord, vor.


Galerie.Menschen

Zum Kennenlernen von neuen Städten gehört für mich auch der Besuch der öffentlichen Galerien und Museen. Bildende Kunst ist oft ein schöner Spiegel der…



Die Salzachbrücke zwischen Oberndorf und Laufen

Die imposante Brücke verbindet die beiden an der Salzachschleife gelegenen, ehemaligen Schiffersiedlungen Oberndorf (Salzburg) und Laufen (Oberbayern). Altach, ein Ortsteil von Oberndorf und Alt-Oberndorf waren einst die Vororte der Stadt Laufen.



Zeitgeist Ausgabe 4/ 1986

Die Bezirksstadt Gänserndorf – Es ist nicht einfach, den Ort, in’ dem man wohnt und lebt, dem man sich zutiefst verbunden fühlt einigermaßen objektiv beschrei­bend vorzustellen.



Zeitgeist Ausgabe 3/ 1986

Günther Esterer – Ein Versuch, einen Künstler zu erfassen. Die biographischen Details sind unspektakulär. Er ist 1942 in Mistelbach geboren, hat die Pflichtschule besucht, in der Firma, in welcher er nunmehr Abteilungsleiter für Druckform­herstellung ist.



Dorfradio Vol 28 | August 2020

Das aktuelle Radiomagazin der Dorfzeitung.com vom August 2020. Rebecca Schönleitner präsentiert ein Buch und sie hören weiters den Bildtext zu einem Corona-Cartoon von Thomas Selinger und ein Dialekt-Gedicht von Frieda Aigner.


image_pdfimage_print