Artikel von Rebecca Schönleitner


Paul Lascaux: Die sieben Weisen von Bern

Eine Frau namens »Venus« wird tot im Berner Rosengarten aufgefunden. Kurz darauf wird ein Mann, der sich »Saturn« nannte, von der Polizei erschossen. »Venus« und »Saturn« – ist in Bern astrologische Magie im Spiel?


Ken Follett: Mitternachtsfalken

Sie sind mutig wie junge Falken und kämpfen in einer Zeit der Entscheidung gegen Gewalt und Terror. Europa, 1941. In England fragt sich Hermia Mount, Agentin des MI6, woher die hohen Verluste der britischen Fliegerstaffeln kommen.


Doris Fürk-Hochradl: Tod im Innviertel

Alles Tote kommt von oben. Eine Leiche in den Wipfeln des Kopfinger Baumkronenweges hätte Rosi als Allerletztes erwartet. Eigentlich wollte sie nur einen entspannten Spaziergang zwischen den Waldriesen machen.


Jens Henrik Jensen: Oxen – Der dunkle Mann

Niels Oxen, lebt und arbeitet unter falschem Namen auf einer abgelegenen Fischzucht in Jütland. Der alte Fischer lässt den ehemaligen Elitesoldaten in einem heruntergekommenen Häuschen wohnen. Noch immer wird Oxen von seinen Albträumen gequält.


Karoline Adler: Mutterherz

Über ein kleines Dankeschön freut man sich als Mutter nicht nur am Muttertag. Und statt der üblichen Blumen, Pralinen oder Parfums darf es ruhig auch mal ein gutes Buch sein, in dem Dora Heldt immer wieder gerne „für Mutti“ putzt, Katharina Münk Mutters 90. Geburtstag feiert, als gäbe es kein Morgen.


Tod im Innviertel

Lesung der Autorin Doris Fürk-Hochradl in der Stadtbücherei Mattighofen, Bezirk Braunau, Innviertel. Oberösterreich


Die Dombuchhandlung am Salzburger Kapitelplatz schließt ihre Pforten

Die Schreckensnachricht überfiel mich beim Frühstück und macht mich fassungslos. Wo kaufe ich jetzt meine Bücher? Thalia, Weltbild und vor allem Amazon zerstören den Buchhandelsmarkt. Obwohl die Preise für Bücher auf Grund der Buchpreisbindung überall gleich sind, greift der Kunde offensichtlich – wenn er schon mal ein Buch kauft – lieber zur Maus und bestellt per Klick.


Arnaldur Indriðason: Der Reisende

Reykjavik, im August 1941. Als ein Handelsreisender mit einem Colt .45 in einer Wohnung mitten in der Stadt erschossen wird, fällt der Verdacht auf die Soldaten der Besatzungsmächte.



Nina Ohlandt: Eisige Flut

An einem bitterkalten Februarmorgen wird John Benthien zu einem einsamen Haus in der nordfriesischen Marsch gerufen. Der Kommissar traut seinen Augen nicht: Vor der Tür steht eine Tote, von Kopf bis Fuß in Eis gehüllt.


Ludwig Laher: Überführungsstücke

Endlich kann Oskar Brunngraber, seit 25 Jahren Justizverwaltungsinspektor in einer Asservatenkammer, jemanden erzählen von den geheimnisvollen Überführungsstücken, die in seinem Refugium lagern: von den Waffen und Drogen und Mordwerkzeugen und den kriminellen Hintergründen, die sich hinter ihnen verbergen und die auch Brunngraber meist nur ansatzweise kennt.


image_pdfimage_print