Die Buchrezensionen von Annelore Achatz

Buchtitel: Schade um den schönen Sex
Autor:
Simon Borowiak
Verlag:
Eichborn
Erschienen:
2009
Buch bei Amazon kaufen >

Klapptext: Einer will nicht, einer darf nicht einer kann nicht- der Erzähler und seine Freunde mühen sich, den kniffeligen Liebeszirkus dennoch zu meistern. Unser Held startet gerade wieder ins Leben und seine Neugier auf Mensch& Tun macht vor nichts halt: Mal hört er mit einem Stethoskop die Nachbarn ab, mal liefert er dem Blutsbruder Cromwell eine Fernanalyse von dessen neuer Freundin. Als diese Freundin Cromwell sitzen lässt, darf der Erzähler seine Beobachtungen in einer winterlichen italienischen Grenzstadt fortsetzen. Auch hier geht es rund: Nicht nur die verfeindeten Vermieter der Appartements und die wenigen fragwürdigen Nachbarn, auch die jäh entflammte neue Liebe von Freund Cromwell würde jeden Irrenwärter überfordern. Cromwells Leidenschaft gilt nämlich der etwas zu minderjährigen Tochter eines deutschen Ehepaares, das seinerseits nicht alle Tassen im Schrank hat. Dabei hat der Erzähler schon genug mit sich und der Erinnerung an seine erste Liebe zu tun….

Rezension: Ein Erzähler der sein Umfeld bissig, jedoch sehr wohl treffend kommentiert. Noch dazu depressiv mit neuen (wirksamen) Medikamenten intus…
Ich fand seine Sichtweise amüsant mit manchmal bitterem Nachgeschmack. Meiner Ansicht nach dürfte die Geschichte vor allem den männlichen Leser ansprechen und Jene, die z.B. Nick Hornby verschlingen.

Buchtitel: Die Klugscheisserin
Autor:
Zebothsen& Zebothsen
Verlag:
Südwest
Erschienen:
2009
Buch bei Amazon kaufen >

Klapptext: Natürlich hat Marie ihre Eltern voll lieb. Aber noch viel lieber hat sie die voll in Griff. Unter anderem wegen der Serviceleistungen. „Eltern“, sagt Marie, „ müssen sich erstens um ihre Kinder kümmern, zweitens nur um ihre Kinder kümmern und drittens immer nur um ihre Kinder kümmern.“ Wie lange? „Bis sie alt sind“, sagt Marie. Die Eltern? „Nee, die Kinder“, sagt Marie.

Rezension: Sehr vergnüglich zu lesen! Auch gut geeignet als Geschenk, statt der fast schon obligatorischen „Willy- Breinholst- Büchern“… Es geht zwar um Marie, doch ich behaupte,auch für einen Jungen trifft es genauso viel oder wenig zu. Die Klugscheisserin ist in einzelne Kurzbeobachtungen unterteilt. Dabei ist es egal ob Diese nach er Reihe, oder immer wieder mal eine Beliebige gelesen wird. Ich persönlich habe sie in einem durchgelesen und mich echt köstlich amüsiert!

Buchtitel: Verblendung
Autor:
Stieg Larsson
Verlag:
Heyne
Erschienen:
2006
Buch bei Amazon kaufen >

Klapptext: An seinem 82. Geburtstag erhält der einflussreiche Industrielle Henrik Vanger per Post anonym ein Geschenk. Das Paket enthält eine gepresste Blüte hinter Glas, genau wie in den 43 Jahren davor. Vangers Lieblingsnichte Harriet hatte ihm 1958 zum ersten Mal dieses Geschenk gemacht, doch dann verschwand sie spurlos. Ihr Leichnam wurde nie gefunden.

In einer letzten Anstrengung beschließt Vanger herauszufinden, was  dem geliebten Mädchen tatsächlich zustieß. Er engagiert den Journalisten Mikael Blomkvist, der, getarnt als Biograf, bald auf erste Spuren stößt. Unterstützt wird er von der jungen Ermittlerin Lisbeth Salander, einem virtuosen Computergenie mit messerscharfem Verstand. Je tiefer Blomkvist und Salander in der Vangerschen Familiengeschichte graben, desto grauenvoller sind die Enthüllungen.

Rezension:Brillant geschriebener Spannungsroman! Wieder mit dem lesen aufzuhören ist ein echtes Problem, denn gefesselt wird man von der ersten Seite an. Viele unvorhersehbare Wendungen und nicht nur ein Verbrechen bestimmen Verblendung. Die Fall- Auflösung ist ebenso überraschend wie gut! Außerdem haben die Hauptcharaktere ein Privatleben, welches nicht nur nebensächlich behandelt wird, daher gibt es noch zwei Fortsetzungen. Leider ist es nur eine Trilogie, denn  Stieg Larsson starb 2004 an einem Herzinfarkt. Ich hätte gerne viel mehr von seinen Ermittlern gelesen…

Empfehlenswert für alle, die Spannendes lieben und nicht zimperlich sind, jeden Alters.

Buchtitel: Lucy in the Sky
Autor: Paige Toon
Verlag: Fischer
Erschienen: 2007
Buch bei Amazon kaufen>

Klapptext: Noch bis eben war sich Lucy sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit James, einem smarten Anwalt, wohnt sie in einer chicen, kleinen Wohnung in London und hat einen glamourösen Job in einer PR- Agentur. Doch kurz bevor ihr Flug nach Australien startet, bekommt Lucy diese SMS. Hi Lucy! Habe gerade mit James in deinem Bett geschlafen. Dachte, du solltest das wissen.4mal diesen Monat. Hübsche Bettwäsche! XXX

Rezension: Es ist ein typischer „Frauenroman“. Jedoch hat Paige Toon ihrer Heldin ein durchaus realistisches Liebesleben gegeben, mit glaubwürdigen Schwierigkeiten.
Es ist ein flotter Roman für zwischendurch oder den Urlaub wenn frau sich einfach entspannen möchte, Lesefutter eben. Gerichtet an die Leserinnen von Marian Keyes, Cecilia Ahern, Carly Phillips usw. usf.

Buchtitel: Dinner for One – Killer for Five
Autor: Michael Koglin
Verlag: Knaur
Erschienen: 2009
Buch bei Amazon kaufen>

Klapptext: Wenn Butler James über den Tigerkopf stolpert, ist klar: Es muss Silvester sein. Aber wissen wir auch, warum der Tiger zu Boden ging und weshalb Miss Sophies trunkener Helfer die vier Gentlemen vertreten darf? Seit ihn der NDR in den sechziger Jahren zum ersten Mal ausstrahlte, läuft und läuft der wohl bekannteste aller Sketche zum Jahresende auf allen TV- Kanälen. Er ist einfach nicht totzukriegen. Gleiches lässt sich über Admiral von Schneider, Sir Toby und die Herren Winterbottom und Pommeroy nicht sagen…..

Rezension: Wenn Sie schon immer wissen wollten wie die oben genannten Herren an Miss Sophies Tafel kamen, dieses Buch lässt keine Fragen mehr offen! In Krimi- Stil à la Sherlock Holmes geschrieben, ist es spannend, doch vor allem sehr amüsant zu lesen. Das Dinner for One jedenfalls wird man wohl mit „neuen“ Augen sehen! Es ist nicht nur für Fans des Sketches empfehlenswert, doch eventuell wird man nach der Lektüre zu Einem…..

Buchtitel: Dinner for One von A-Z
Autor: Stefan Mayr
Verlag: Eichborn
Erschienen: 2002
Buch bei Amazon kaufen>

Klapptext: Alle kennen Dinner for One. Aber wer kennt schon die entscheidenden Details: Woher die Namen der stummen Gäste stammen. Wer Dinner for One nach Deutschland brachte- und wie schwierig es das war. Mit welchem Material der Tigerkopf ausgestopft ist. Was Freddie Frinton alias Butler James sonst noch für Rollen spielte. Und ob der Sherry with the soup trocken oder halbtrocken ist. Was auch immer man über den Kult-Sketch wissen muss- im Dinner- for- One –Lexikon steht es. Ein unentbehrliches Nachschlagewerk für alle, die es mit Miss Sophie und Butler James wirklich ernst meinen…

Rezension: Einfach ein MUSS für treue Zuseher und echte Fans des Sketches!!!!!!!
Schon allein die „Entstehungsgeschichte“ ist ein Schmankerl. Außerdem ist der Originaltext inklusive der Regieanweisungen enthalten. Wie gesagt dieses Lexikon sollte keinem Zuseher fehlen.

image_pdfimage_print

Über den Autor

Annelore Achatz
Siehe Dorfzeitung.com

Kommentar hinterlassen zu "Die Buchrezensionen von Annelore Achatz"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: