Blueswuzln – Jazz-Brunch im Itzlingerhof

wuz01

Der Palmsonntag, wie herrlich ist es der Palmesel zu werden, lockte mich trotz herrlichem Wetter in die Stadt Salzburg zum Jazzbrunch mit den Blueswuzln in den Itzlingerhof .

wuz02

Fred Hölzl, das Pongauer Bluesurgestein, begeisterte zusammen mit Marianne Frühstückl das zahlreich anwesende Publikum. Die markanten Stimmen der beiden Musiker, der typische Sound der Bluesharp, das virtouose Spiel auf der Akustikgitarre und dem Keyboard waren die idealen Voraussetzungen für einen äußerst angenehmen Gasthausbesuch, konnte doch auch die Küche um Küchenchef Aleksandar Joncic begeistern.

wuz03

Die Blueswuzeln spielten eine stimmungsvolle Mischung aus Blues-Standards und Eigenkompositionen. Man sah und hörte den beiden Musikern an, daß sie den Blues für sich spielten und Freude dabei hatten.

Die Musik und das gute Essen ließen mich fast vergessen, daß ich auch ein bisschen neugierig auf das vielleicht prominente Publikum war, gehört doch der Itzlinger Hof dem Regisseur Reinhard Schwabenitzky und seiner Frau Elfie Eschke und ich wurde nicht enttäuscht.  Die Schauspieler sehen in natura genau so aus wie im Fernsehen. Wiederkommen werde ich zum nächsten Jazzbrunch aber wegen der Musik! (kat)

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Blueswuzln – Jazz-Brunch im Itzlingerhof"

Hinterlasse einen Kommentar