dorfzeitung _quer

Raffaella Belli: Sommer in Mareblu

Autor: Raffaella Belli
Titel: Sommer in Mareblu
ISBN: 978-3-4041-7835-3
Verlag: Bastei Lübbe AG
Erschienen: 28.06.2019

Klappentext:

Tosca liebt ihr Leben in
Mareblu, einem alten Fischerdorf. Jeden Morgen sammelt sie am Strand die
schönsten Beutestücke für ihre kleinen Kunstwerke, die sie in die ganze Welt
verschickt. Ihr Häuschen am Meer ist dafür einfach perfekt gelegen. Und was
könnte schöner sein, als ihrer wunderbaren Tochter Ioio beim Aufwachsen
zuzusehen? Doch dann beschließt Ioio aus heiterem Himmel, sich auf die Suche
nach ihrem Vater zu machen, und nebenan zieht auch noch der attraktive Moreno
ein, der ein einziges großes Rätsel ist. Mit Toscas Idylle ist es also
schlagartig vorbei. Und dabei hat der Sommer gerade erst angefangen …

Rezension von Rebecca Schönleitner

Gerade jetzt, wo es kalt und
ungemütlich wird ist dieser feine Sommerroman Labsal für die Seele.

Tosca ist eine unabhängige Frau,
gewollt alleinerziehend und selbstständig. Sie lebt direkt am Strand in einem
geerbten Häuschen und sammelt täglich am Strand Muscheln, Steine, Holz, Glas –
einfach alles was das Meer so freigibt und verarbeitet es zu Schmuck,
Dekomaterial und Einrichtungsgegenstände. Das Leben mit ihrer Tochter ist friedlich,
einfach und schön.

Bis plötzlich ihre Mutter, mit der
sie den Kontakt schon seit Jahren abgebrochen hat, auftaucht und ihren Platz in
der idyllischen Zweisamkeit von Mutter und Tochter als Großmutter und Mutter
einnehmen will.

Ins Nachbarhaus zieht ein Adonis
ein und Iolanda setzt sich in den Kopf ihren leiblichen Vater zu finden. Aus ist
es mit dem Frieden, nichts als Komplikationen tauchen auf, die sie aber mit
Hilfe ihrer besten Freundin Adriana bravourös und meisterhaft löst.

Ein richtig schöner Sommerroman, der die kurzen und kalten Wintertage versonnt. Sehr empfehlenswert!


Dorfzeitung.com