Jad Turjman: Der Geruch der Seele

Jad Turjman

Jad Turjman | Foto: Foto-Flausen/ Residenz Verlag

Autor: Jad Turjman
Titel: Der Geruch der Seele
ISBN: 978-3-7017-1747-7
Erschienen: 24.08.2021
Verlag: Residenz Verlag GmbH

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

In „Der Geruch der Seele“ erzählt Jad Turjman von seiner Heimatstadt Damaskus, die vor dem Bürgerkrieg voller Leben ist und doch unter dem autoritären Regime unter Korruption und religiösen Konflikten zu leiden hat.

Mit der bewegenden Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen dem Sunniten Tarek und Sanaa, der Alawitin, entführt der Autor uns in eine Welt, die erfüllt ist von Poesie und gleichzeitig bedrängt von Verboten.

Zugleich aber ist dieses Buch ein authentischer Bericht über Revolution, IS-Terror und dir gefährlichen Fluchtwege nach Europa Ein spannender, berührender und atemberaubend aktueller Roman.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Jad Turjmans neues Buch führt uns nach Damaskus zu einer Liebesgeschichte die nicht sein darf. Tarek ist Sunnit und Sanaa Alawitin, schon das erlaubt keine Beziehung. Tarek ist ein sensibler Rebell, er kann sich schwer in sinnlose Machtdemonstrationen fügen. Anstatt in die Schule zu gehen zieht er sich lieber in sein Geheimversteck zurück und liest. Auch mit seiner großen Liebe Sanaa trifft er sich dort, die beiden verbringen viele gemeinsam Stunden an dem lauschigen Plätzchen.

Als er auf Grund intriganter Machenschaften zum Militär eingezogen wird muss er seine Geliebte verlassen und später dann fliehen. Sanaa folgt ihm nach und wird dabei von den IS-Revolutionären in Gefangenschaft genommen.

Die Sprache dieses Buches ist uns zum Teil fremd, aber wunderschön. Mit den Worten „Gott beglücke deinen Morgen, Nachbar“ begrüßt Tarek seinen Nachbarn, man kann sich gar nicht vorstellen, dass Menschen, die eine so wunderbare Sprache haben, in einem Land leben, dass von Revolution, Krieg und Grausamkeit gebeutelt wird.

Auf seiner Homepage schreibt der Autor:

Ich habe mir vorgenommen wie ein Mensch zu sein. Das bedeutet, meine Begrenztheit und Unvollkommenheit ständig vor Augen zu führen. Aber auch verletzlich zu sein und die Unsicherheit zu zeigen. Mit dem Ziel, Brücken über die vielen Mauern zu bauen.

Tauchen Sie mit diesem Buch in eine uns völlig fremde Welt ein. Genießen Sie die wunderschöne Sprache und lassen Sie sich von einer nicht alltäglichen Liebesgeschichte verzaubern.


Dorfzeitung.com

Wir sind sehr stolz auf die Community, die Dorfzeitung unterstützt! Zahlreiche Freunde und Mäzene helfen uns mit ihrem Abo (=Mitgliedschaft), unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Herzlichen Dank für die Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Jad Turjman: Der Geruch der Seele"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.