Die Strompreisbremse bringt wenig

Netzkosten und Steuern sind in der Strompreisbremse nicht enthalten. Foto: (C) Flora Platzer

Netzkosten und Steuern sind in der Strompreisbremse nicht enthalten. Foto: (C) Flora Platzer

Im vor der Weihnachtspause für heuer letzten So.Wochenkommentar von FS1 beschäftigt sich Flora Platzer mit der aktuellen Energiedebatte im Allgemeinen und der Salzburg AG im Besonderen.

Gewinne zurückverteilen und den Energiesektor gemeinnützig statt gewinnorientiert ausrichten, heißt es in dem Kommentar. Kritik übt die junge Journalistin auch an der Ausgliederung der städtischen O-Busse in eine Tochtergesellschaft der Salzburg AG. Letztlich gehe das zu lasten von Stadt und Land Salzburg – also der Steuerzahler*innen.

Weiterführende Infos:

Das große Herz der Salzburg-AG >
Innovative Obuslösung für Salzburg >

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 0

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Die Strompreisbremse bringt wenig"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*