Der Kampf um das Schloss Mirabell ist eröffnet

Man darf gespannt sein, ob eine Verkürzung des Taktes bei den Öffis ausreichen wird, um das Verkehrsproblem in der Stadt Salzburg zu lösen. Das Ausweichen auf Fahrzeuge, deren Chauffeure keinen Obus-Führerschein brauchen, ist kritisch zu hinterfragen.

Man darf gespannt sein, ob eine Verkürzung des Taktes bei den Öffis ausreichen wird, um das Verkehrsproblem in der Stadt Salzburg zu lösen. Das Ausweichen auf Fahrzeuge, deren Chauffeure keinen Obus-Führerschein brauchen, ist kritisch zu hinterfragen | Foto: Karl Traintinger, Dorfbild

Die Gemeinderatswahlen im kommenden Frühjahr in Salzburg werfen ihre Schatten voraus. ÖVP Bürgermeister Preuner tritt nicht mehr an und einige mögliche Nachfolger:innen scharren bereits deutlich hörbar in den Startlöchern.

Dieser Tage sind die ersten Wahlplakate in der Stadt zu sehen. Leistbare Wohnungen, Konzerte am Residenzplatz und bessere Öffis werden versprochen. Was letztendlich umgesetzt wird, steht zumeist ganz woanders.

Wir werden unseren Lesern so nach und nach interessante Plakate der wahlwerbende Parteien zeigen und starten mit der SPÖ in der Stadt Salzburg.

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 21

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Der Kampf um das Schloss Mirabell ist eröffnet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*