Trauner Verlag:
Kalte Küche

kalte kueche Autoren: Gerhard Fehrer, Herbert Bina, Attila Várnagy, Thomas Staufer, Martin Bina
Titel: Kalte Küche
Verlag: Trauner Verlag 2013
276 Seiten, 21 x 27,5, Hardcover,
4-farbig,
ISBN 978-3-99033-127-9

Buch beim Trauner Verlag kaufen>

Ein Buchtipp von Karl Traintinger

Klapptext:
Die Kalte Küche hat immer Saison! Der Gast kennt und schätzt sie vom Gruß aus der Küche über das Kuvert bis zum kalten Vorspeisenteller und Buffet.

Dieses Buch stellt daher eine solide Basis sowie viele kreative Anregungen für Köchinnen und Köche bereit, den anspruchsvollen Gast mit gehobener Kalter Küche überraschen zu können. Profis finden daher neben zahlreichen Rezepten und Anregungen für eigene Kreationen wertvolle Tipps von den versierten Autoren. Dabei geben sie einerseits ihre große Erfahrung in der Herstellung von Klassikern wie Pasteten, Galantinen und Parfaits etc. weiter, andererseits zeigen sie, wie vielfältig und reich an Möglichkeiten die neue Kalte Küche – Stichwort Flying Buffets – auf Basis dieser alten Tradition sein kann.

Dabei werden wesentliche Zubereitungsschritte bildlich anschaulich dargestellt und praxistauglich beschrieben.

Ein Highlight: Alle kalte Platten und viele Rezepte werden mit Mengenangaben für 10 Portionen zusammengestellt. Dadurch können Mengenlisten einfach nach Personenanzahl für Veranstaltungen hochgerechnet und kreative Zusammenstellungen unkompliziert kalkuliert werden.

Ebenso werden zahlreiche Garniervorschläge gegeben und Anregungen, wie sich die Rezepte durch unterschiedliche Darreichungsformen kreativ und dem Anlass entsprechend in Szene setzen lassen.

Rezension:
Gerhard Fehrer, Herbert Bina, Attila Várnagy, Thomas Staufer und Martin Bina publizieren ein Fachbuch für alle Kochfans, die Tradition mit Modernem verbinden wollen, um damit ihre Gäste kulinarisch verwöhnen zu können. Es ist ein sehr schön gemachtes Kochbuch geworden, das sowohl durch die gelungene Aufmachung, als auch durch die vielen Bilder und Rezepte zu überzeugen vermag.

Das fängt schon mit Brotrezepten an, die alle funktionieren. Allein die Vielfalt bei diesem unverzichtbaren Basisprodukt jedweger Kalten Küche läßt Freude beim Backen aufkommen. Es werden Schritt für Schritt wichtige Küchentechniken erklärt und auf Fotos gezeigt, wie sie funktionieren.

Das Buch hilft dabei Fingerfood,  Pasteten, Terrinen, Ganantinen, Parfaits, Mousses, Sulzen und vieles mehr herzustellen und perfekt zu präsentieren.

Die “Kalte Küche”  eigent sich hervorragend als Geschenk für all jene, die Freude am guten Essen und dessen Zubereitung haben!

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Trauner Verlag:
Kalte Küche"

  1. Cordula Auernigg | 27. Dezember 2013 um 13:40 |

    Das Buch war mein Wehnachtsgeschenk, es gefällt mir sehr gut. Könnte man sich im Ernstfall sogar selber schenken, glaub ich. 😉

Hinterlasse einen Kommentar