Frühling im Dorf

Bienensterben - Frühling

Die Welt der Blüten und Farben ist ist um diese Zeit einzigartig, noch sieht man auch Bienen und Schmetterlinge, obwohl deren Anzahl schon stark zurückgegangen ist.

Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Es ist hoch an der Zeit, die Insekten zu schützen, denn ohne diese kleine Lebewesen wird es auch für uns Menschen eng werden.

Siehe auch: Das große Insektensterben >

Wenn man auf die Wiesen etwas genauer hinschaut, blüht zwar der Löwenzahn überall, dann noch einige Tiefwurzler, etwas Hahnenfuss und dann ist es auch bald vorbei. Die Pflanzenvielfalt ist beunruhigend klein geworden, die meisten Wiesenkräuter sind verschwunden. Ja, zur Zeit ist es extrem trocken, doch das ist es nicht allein. Die Gräser haben keine Chance mehr zu blühen, werden sie doch 4-7 mal im Jahr gemäht. Ein Grund für die Verarmung der Wiesen ist auch deren intensive Nutzung.

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Karl Traintinger
Dr. Karl Traintinger ist der Herausgeber und leitende Redakteur der Dorfzeitung. Die Dorfzeitung ist seit September 1998 unter dem Motto: "Dorf ist überall" online. 2018 kam das Dorfradio, das Radiomagazin der Dorfzeitung dazu. Es wird jeden ersten Montag im Monat von der Radiofabrik in Salzburg ausgestrahlt und kann zudem weltweit gestreamt werden.

Kommentar hinterlassen zu "Frühling im Dorf"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.