Leymann/Schöttke: Kieler Bagaluten

Autoren: Cornelia Leymann/Henning Schöttke | Foto: privat/Gertje König

Autoren: Cornelia Leymann / Henning Schöttke
Titel: Kieler Bagaluten – Küsten Krimi
ISBN:978-3-7408-0963-8
Erschienen: 20.08.2020
Verlag: Emons Verlag GmbH

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Wer hätte gedacht, dass eine altehrwürdige Brücke am Nordostseekanal so viel kriminelle Energie freisetzen kann? Und das nur wegen ein, zwei Gläschen Eierlikör, die Frau Heerten dazu brachten, die kleine Maunzi am Fuß der Alten Levensauer zu verbuddeln. Dabei findet sie Spuren eines Mordes, die sie erst in die Arme eines jugendlichen Liebhabers und dann in einen mächtigen Schlamassel treiben.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Zuerst möchte ich Ihnen das uns doch nicht so geläufige Wort „Bagaluten“ mit Hilfe von Wikipedia erklären:

Bagalut, auch Bagalute, kommt aus der norddeutschen Umgangssprache bzw. dem Niederdeutschen, und bedeutet so viel wie Rüpel oder Radaubruder, aber auch Schuft oder Kleinkrimineller, jedoch mit einer derb-kameradschaftlichen Note.

So aufgeklärt passt dieser Titel perfekt zu dem humorvollen Krimi.

Eine kleine Freundesbande klaut eine Million Schwarzgeld. Aus verständlichen Gründen kann der Diebstahl nicht angezeigt werden und die Diebe bleiben unbehelligt. Leider gab es einen Todesfall bei dem Raub, der unauffällig in Teilen vergraben wird.

Also alles gut – möchte man meinen. Leider überfährt die gute Frau Heerten Nachbars Katze und vergräbt sie genau an der Stelle an der die Einzelteile der Leiche zu finden sind.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Respektlos, schnoddrig, humorvoll, bissig – mir würden noch viele Adjektive zu diesem Küsten Krimi einfallen, aber lesen sie selbst. Ich habe Tränen gelacht und das Buch in einem Zug durch gelesen! Ein super Buch zur guten Unterhaltung!


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Leymann/Schöttke: Kieler Bagaluten"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.