Sibylle Schwarz: Frauen – Akte

Sibylle Schwarz

Es ist der Strich, der einen Zeichner ausmacht, der unverkennbare Strich, der ihn von anderen unterscheidet.

Von Karl Traintinger

Mit schier spielerischer Leichtigkeit setzt Sibylle Schwarz ihre Striche auf das Papier und es entstehen Bilder, die dem Betrachter einiges abverlangen. Er muss sich mit der den Zeichnungen auseinandersetzen, sich auf sie einlassen. Erst dann wird ihm die Dichte der Bilder bewusst werden.

Die Arbeiten von Sibylle Schwarz haben eine magische Anziehungskraft, man kann die Zeichnungen immer wieder betrachten und wird jedes Mal aufs Neue überrascht. Genau das macht für mich gute Grafik aus.  

Vita Sibylle Schwarz

1960 geboren in Stuttgart, Deutschland (D)
1977-1980 Johannes Gutenberg Grafik Design Schule, Stuttgart, D
1980-1981 Fachhochschule für Gestaltung, Schwäbisch Gmünd, D
1982-1985 Fachhochschule für Gestaltung, Pforzheim, D

1992-1995 Gastprofessur für Kulturelles Design, HDK Berlin, D
1995 Geburt des Sohnes Moses
2001 Kunstbackbuch “kiss me cake”, Prestelverlag
2006 Kooperation mit Richard Hsu in Shanghai, RC
2011 Represented by GPA, Germany Performing Art, Düsseldorf, D

Auslandsaufenthalte in New York, Tokyo, Moskau
Zahlreiche Ausstellungen in Europa, Nord Amerika und Asien
Mehrere Awards von verschiedenen künstlerischen Vereinigungen
Zahlreiche Veröffentlichungen in renommierten Medien in Europa, Amerika und Japan

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 13

Dorfladen

1 Kommentar zu "Sibylle Schwarz: Frauen – Akte"

  1. Rochus Gratzfeld Rochus Gratzfeld | 16. Februar 2013 um 17:32 |

    gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*