Die Flüchtlingsgaffer

Man hat es ja von Unfällen und Katastrophen schon oft gehört, dass es Menschen gibt, die kommen um zuzuschauen, was da so passiert ist, ohne Hemmungen, Anstand und Ehrgefühl. Die Neugier ist zum Teil so extrem ausgeprägt, dass die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit behindert werden.

Gestern ist mir eine neue Spezies aufgefallen, die Flüchtlingsgaffer, die in den Kaffeehäusern nahe der Grenze sitzen und zuschauen, wie die Polizei die ankommenden Flüchtlinge aufnimmt, zusammenfasst und in Aufnahmezentren bringt. Natürlich vergönne ich den Kaffeehausbesitzern ihr Geschäft, das neue Publikum hingegen erscheint mir schon eher sehr dubios und da meine ich nicht die ankommenden Flüchtlinge.

Ob den Gaffern bewusst ist, dass allein in Deutschland mehr als 40.000 Lehrstellen nicht besetzt werden können? Wäre das nicht eine Chance für viele der ankommenden Jugendlichen?

seli_baeckerei

Dorfgockel

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Das freut uns sehr!
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Da auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich als Freund angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 0

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Die Flüchtlingsgaffer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*