Agnès Ledig: Zu Hause wartet das Glück

Agnès LedigAgnès Ledig. Foto: dtv/ Guillaume Rouchet

Agnès LedigAutor: Agnès Ledig
Titel: Zu Hause wartet das Glück
ISBN: 978-3-4232-6168-5
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Klappentext:

In einer Gewitternacht nimmt Valentine einen völlig durchnässten Fremden und dessen Tochter Anna-Nina in ihr Hause auf. Viel schneller als sie es je für möglich gehalten hätte, erobert das siebenjährige Mädchen ihr Herz und auch der verschlossene Éric weckt ungeahnte Gefühle in ihr. Doch Éric hat ein Geheimnis, das ihn schon bald zum Aufbruch treibt. Valentine, die selbst mit den Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen hat, muss verzweifelt zusehen, wie ihr neues Glück zu zerbrechen droht….

Rebecca SchönleitnerRezension von Rebecca Schönleitner
„Sich zu seinem Leben umzudrehen bedeutet, das Risiko einzugehen, die Spuren der Vergangenheit im Sand unserer Erinnerung zu sehen. Zu leben, wirklich zu leben, weit nach vorn zu blicken, Schritt für Schritt zu gehen, und es der Zeit, dem Wind zu überlassen, unsere Spuren auszulöschen.“

Die Grundschullehrerin Valentine lebt alleine. Einziger Begleiter ist der Freund der Familie, Gustave, der bereits ihrer Großmutter treu zur Seite gestanden hatte. Valentine ist ein rastloser Mensch, sie werkelt ununterbrochen herum, ist immer in Bewegung, kann keine Sekunde still sitzen.

In ihr ruheloses Leben tritt nun Éric mit seiner Tochter Anna-Nina. Die beiden, vom frühen Tod der Frau bzw. Mutter Hélène aus der Bahn geworfen, zigeunern in einem von zwei Pferden gezogenen Wohnwagen durch Frankreich. Alles geht gemächlich, Anna-Nina ist ein aufgewecktes, an allem interessiertes Mädchen und erhält ihr Wissen durch ihren Vater und die Umgebung, in der die beiden sich gerade befinden. Nun müssen sie aber in einer Gewitternacht bei Valentine Zuflucht suchen, da Anna-Nina hoch fiebert, das Dach des Wohnwagens eingeschlagen ist und sie nicht weiterziehen können.

Plötzlich entdeckt Anna-Nina eine andere Welt. Ein eigenes Zimmer mit einem großen Bett, Spielsachen, für die im Wohnwagen kein Platz war, Freizeitvergnügen wie töpfern, ein Gartenbeet anlegen und – sie darf in die Schule gehen. Dort bekommt sie nun Freundinnen, eine gänzlich neue Erfahrung.

Anna-Nina möchte mit ihrem Vater bei Valentine bleiben, das neue Leben gefällt ihr sehr. Éric und Valentine, beide verletzt und gezeichnet durch ihre jeweilige Vergangenheit, brauchen aber noch Zeit um zueinander zu finden.

Ein wunderbarer Roman mit ganz leisen Tönen, sehr berührend, sehr, sehr empfehlenswert.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Agnès Ledig: Zu Hause wartet das Glück"

Hinterlasse einen Kommentar